Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
Kraftstoffpreise im Mai 2021 Foto: ADAC

Die Pendler in Deutschland mussten im Mai 2021 beim Tanken erneut mehr bezahlen als im Monat zuvor. Für einen Liter Super E10 verlangten die Tankstellen in Deutschland im Schnitt 1,483 € und damit 1,7 Ct mehr als im April. Das zeigt die monatliche ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise. Auch der Preis für Diesel kletterte weiter: Ein Liter kostete im Monatsmittel 1,331 € – ein Plus von 2,2 Ct.

Mit der jüngsten Verteuerung hat der Benzinpreis das höchste Niveau seit Mai 2019 erreicht, der Dieselpreis seit November 2018. Damals kostete ein Liter Super E10 im Schnitt 1,508 € und ein Liter Diesel 1,431 €.

Der vorletzte Tag im Mai, war auch der teuerste Tag zum Tanken. Der 1 Januar der günstigste.

Teuerster Tag des Monats und auch des laufenden Jahres war 30. Mai. Ein Liter Super E10 kostete im bundesweiten Tagesdurchschnitt 1,495 €, ein Liter Diesel 1,348 €. Am preiswertesten war E10 am 1. Mai mit 1,465 € je Liter und Diesel am 4. Mai mit 1,313 €. Günstigster Tag des Jahres war bislang der 1. Januar. Ein Liter Super E10 kostete seinerzeit 1,324 €, ein Liter Diesel 1,215 €.

Rohölpreis ist für die Preissteigerungen verantwortlich

Der ADAC führt den anhaltenden Anstieg der Kraftstoffpreise auf die höheren Rohölnotierungen zurück, die zuletzt sogar die Marke von 70 Dollar je Barrel der Sorte Brent-Öl überschritten haben. Der ADAC empfiehlt generell, vor der Fahrt zur Tankstelle die Spritpreise zu vergleichen. Wer die teils erheblichen Preisunterschiede zwischen verschiedenen Tankstellen und insbesondere der Tageszeiten nutzt, kann viel Geld sparen. Laut Club ist Tanken in der Regel zwischen 18 und 22 Uhr am günstigsten


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
5 1 vote
Artikel Bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments