Winterbekelidung kann bei Unfall gefährlich werden .

Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Winterbekelidung kann bei Unfall gefährlich werden .

Es gibt Dinge, die sind auch für die Redaktion von Autoankauf Online mehr als Neu, obwohl wir uns eigentlich – so dachten wir – mit Autos und dem Straßenverkehr ziemlich gut auskennen. So berichtet das Online Magazin Auto News  in Ihrem Ratgeber, dass es unter Umständen gefährlich werden könnte, wenn man im Winter, während der Fahrt die Winterkleidung angekleidet lässt. Während wir als Laien davon ausgehen, dass wir durch die zusätzliche Winterkleidung hinter dem Steuer eigentlich geschützt sein müssten. Leider hat ein Crashtest, der vom ADAC durchgeführt wurde, nun das Gegenteil herausgefunden.

Erhebliche Verletzungen im Bauchbereich beim Aufprall.

Die Unfall-Ingenieure des ADAC  haben eine Situation simuliert, die im Herbst und im Winter täglich auf deutschen Straßen genau so stattfindet. So wurden zur Aufpralltestung  zwei Dummys in dicker Winterbekleidung sowohl auf einen Fahrersitz also auch auf ein Kindersitz montiert, bzw dort angeschnallt. Im üblichen Verfahren wurde der Beschleunigungsschlitten auf nur 16 km/h beschleunigt und abrupt gestoppt – dieses Geschehnis entspricht ungefähr einem nur leichten Auffahrunfall in der Stadt. Die Ergebnisse der Messung sind hierbei jedoch schon beängstigend. Sowohl beim Erwachsenendummy als auch beim Kinderdummy kann es bei diesem Bremsmanöver schon zu Verletzungen kommen, da weil das Bauchgurtband tief in den Bauchraum eingedrückt wird.

Winterkleidung führt zum Verrutschen der Gurte 

Dieses Eindrücken wird dabei durch die Winterkleidung selbst verursacht. Die weiche Polsterung der Winterjacke ist letztlich dafür verantwortlich, dass die Gurte nicht richtig sitzen und über der Polsterung schwammig verrutschen. Dieses kann unter Umständen dann lebensgefährliche Folgen haben, weil der Quer-Gurt im Falle eines Auffahrunfalls etwa an den Bauch verrutscht und der Längst Gurt an den Hals. Normalerweise sollen die Gurte während der Fahrt eng / straff am Körper anliegen, damit ein verrutschen eben nicht möglich ist. Der Druck durch einen Aufprall wird dann über die Hüftknochen oder die Schultern abgeführt, die das besser verkraften als die Weichteilregionen des Körpers.

Es ist daher anzuraten, die Winterkleidung während der Fahrt auszuziehen, auch wenn es im ersten Moment wohl kalt sein dürfte.


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei