Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Machen wir uns nichts vor, dass Peugeot Opel gekauft hat, war kein Akt des Sozialen, sondern eine rationale und sehr berechnete Wirtschaftstransaktion. Es geht nicht darum der darbenden Marke zu neuem Glanz zu verhelfen, um die Beschäftigten in eine sichere Zukunft zu führen, sondern darum den PSA Konzern die fehlenden Marktanteile in Deutschland und vor allem England zu sichern.

Marktanteile mit negativem Ergebnis sind kontraproduktiv

Natürlich sind nun aber reine Marktanteile für den offenbar vor Geld strotzenden PSA Konzern eher kontraproduktiv, wenn Sie die Bilanz in den Keller reisen. Wer die Geschichte von Opel bis hier hin verfolgt hat, der weiß, dass auch unter General Motors schon einige Markenneupostionierungen stattgefunden haben („Umparken im Kopf“), die nicht alle unbedingt unerfolgreich waren, aber den gewünschten oder besser notwendigen Turnaround nicht leisten konnten. Manche Automobilfachleute würden sogar behaupten, dass Peugeot noch viel schlechtere Autos baut, aber über ein besseres Image verfügt und deshalb auch mehr Geld verdient.

Auch PSA wird das schlechte Image von Opel nicht drehen

Die Wegrichtung wird daher klar sein: Auch Peugeot wird das schlechte Image von Opel nicht von heute auf morgen wandeln. Die Möglichkeit, die bleibt ist, das Unternehmen in der Kostenstruktur zu optimieren. In der Konsequenz bedeutet dies immer Job Abbau durch Synergien, die zwangsläufig Personal freisetzen. Personalkosten werden, nachdem PSA die Produktionsplattformen einander angleicht, der fetteste Batzen im Kostenportfolio von Opel bleiben. Die Chancen für viele deutsche Arbeitsplätze stehen nach diesem Deal daher eher schlecht.

Bei – (minus) 10000 Arbeitsplätzen wird Opel erst profitabel

Analysten geben an, dann mindestens 10000 Arbeitsplätze wegfallen müssen, damit Opel überhaupt profitabel werden kann. Und genau das wird auch das Ziel der Manager sein. Die vom Konzern ausgesprochene Jobgarantie bis 2018 ist ein blanker Hohn und letztlich nichts wert. So lohnenswert der Deal auch für den Konzern zu sein scheint, für deutsche Arbeitsplätze wird es ein teurer Deal werden.


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei