Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

ford-erlkoenig-folie

Wir als Autoblogger sind ja gewissermaßen auf die aller neuesten Entwicklungen am Automobilmarkt angewiesen, um unseren Lesern interessante Texte bieten zu können. Nicht immer ist es einfach an wirklich exklusive Inhalte zu kommen. Die gesamte etablierte Automobilpresse ist nämlich ebenfalls hinter den Entwicklungen her und oft auch deutlich zahlungskräftiger als Automobilblogs. Aufgrund dieser Marktlage haben sich natürlich im Umfeld der großen Automobilbauer fast ähnlich stark wie im Umfeld von Stars und Sternchen Fotografen als Auto-Paparazzi angesiedelt, die damit als sogenannte „Car-Spotter“ gute bis sehr gute Umsätze erzielen.

Auto- Paparazzi richten großen Schaden an.

Während die meisten Leser der Zeitschriften vermuten, dass es für die Automobilhersteller doch gute Werbung sei, wenn die Modelle , die noch gar nicht auf dem Markt erhältlich sind schon so eine Aufmerksamkeit bekommen, sehen es die Hersteller selbst anders. In Zeiten von Social Media ist es wichtig eigene Inhalte für seine Produkte zu spezifischen Zeiten zu veröffentlichen, um zum Beispiel die größtmögliche Werbewirkung zu erzielen. Ebenfalls haben die Automobilbauer nicht mehr die Möglichkeit mit etwas wirklich neuem zu überzeugen, wenn die Entwicklungsstufen eines Fahrzeuges gewissermaßen „Step by Step“ von den Car-Spottern abgeschossen und veröffentlicht werden.

Ford hat eine neue Tarnfolie entwickelt.

Ford hat nun eine Folie entwickelt, die dabei helfen soll, die Details eines Prototypen-Fahrzeuges vor neugierigen Blicken zu schützen.

Zum Einsatz kommt eine Folie, die scheinbar mit zufällig platzierten, schwarzen, grauen und weißen Zylindern in einem komplexen Kreuzmustern bedruckt ist. Dieses optische Chaos macht es besonders am Tage schwierig, die wesentlichen Design-Merkmale eines neuen Fahrzeugs zu identifizieren. Auch die beliebten Selfies mit den Fahrzeugen, wie sie beispielsweise in den Social Networks veröffentlicht werden, dürften künftig dank der neuen Tarn-Folie kaum noch aussagefähig sein. „Ich habe versucht, ein chaotisches Muster zu entwickeln, das die Augen irritiert“, sagt Marco Porceddu, Vehicle Prototype Engineer, Product Development, Ford of Europe.

„Ich befasste mich mit optischen Täuschungen im Internet und kam auf eine spezielle Form, die tausendfach kopiert und überlappt werden kann. Dies schafft eine Art 3D-Illusion“.

Die Tarnfolie irritiert das Gehirn und schafft es so, dass Oberflächenausprägungen und Formgebungen von Fahrzeugen nahezu unkenntlich werden. Wie das genau funktionieren soll, erklärt Ford in diesem Video.


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
0 0 votes
Artikel Bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments