Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!


Foto: PSA

Der Automobilkonzern PSA Peugeot-Citroën hat sich einen neuen Plan ausgeheckt um zu mehr Wachstum zu gelangen. Wie aus Medienberichten heute hervorgeht, planen die Franzosen eine Übernahme von Opel. Für neues Wachstum haben man sich strategische Pläne ausgedacht. Der Kauf von Opel gehöre zu einem solchen Plan konstatierte ein ranghoher PSA-Sprecher heute in Paris gegenüber der DPA.

Gerüchteküche über Fusion von Opel und dem PSA Konzern

Die Gerüchteküche brodelte bereits lange in Autokreisen darum, dass man eine Fusion des PSA Konzernes mit dem direkten Konkurrenten Opel anstrebe und plane. Ungewöhnlich ist die Idee keineswegs. Wer sich ein bisschen auskennt, der weiß das bereits vor einigen Jahren eine tiefergehende Kooperation von Opel und Peugeot stattgefunden hat, bei der einige weniger baugleiche Modelle zu Synergien in der Automobilproduktion führen sollten.
Derzeit blicken alle gespannt nach Paris, wo der Konzern eine Entscheidung über die Verhandlungen zwischen den Beiden unternehmen schnell mitteilen will.

Opel hält unterdessen die Füße still

Aus Rüsselsheim ist derzeit zu dem oben benannten Vorgang nichts zu hören. Opel steht wie auch in den letzten Jahren mit dem Rücken zur Wand, obwohl der Autobauer in den letzten Jahren deutlich auch marketingtechnisch zulegen konnte und mit dem Opel Adam ein Fahrzeug vorstellen konnte, das bei jungen Leuten gut ankommt.


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
0 0 votes
Artikel Bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments