Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

opel-ampera-e

Der Pariser Automobilsalon steht vereinfacht gesagt in diesem Jahr unter dem gleichen Motto wie auch die IAA Nutzfahrzeuge. Die gesamte Automobilwelt steht unter dem Einfluss der Elektromobilität. Man möchte fast sagen dem Diktat, zumal zumindest in der Deutschen Bevölkerung der Run auf diese Fahrzeuge noch nicht so eingesetzt hat, wie die Inanspruchnahme der Elektroprämie gezeigt hat. Aber egal, immerhin erhalten wir als Redaktion nur wieder regelmäßig Neuigkeiten aus des Pressestellen der Automobilhersteller. So auch heute von Opel.

Opel Ampera-e stolz präsentiert.

So präsentierte Opelchef Dr. Karl-Thomas Neumann heute auf dem Parkett des Pariser Automobilsalons den revolutionären Opel Ampera-e. Der Elektrotriebler wartet mit mehr als 500 Kilometer Reichweite auf ,was mindestens 100 Kilometer mehr enstpricht als der beste, derzeit angebotene Wettbewerber in dieser Fahrezeugklasse. Für Opel ist dies eine würdevolle Weltpremiere. Die Messepräsentation selbst präsentiert sich in diesem Jahr organisch grün was kommunikativ die Botschaft „Nachhaltige Mobilität“ implizit transportiert.

Von London nach Paris mit einer Batterieladung

Auf der Messe berichtete Dr. Neumann als Beleg für die enorme Reichweite des neuen Opels, dass ein Ampera-e letztes Wochenende mit nur einer einzigen Batterieladung von London nach Paris gefahren ist. Dies entspricht einer Leistung von 417 Kilometer auf ganz normalen öffentlichen Straßen. Der Ampera-e ereichte die Straßen von Paris ohne Probleme und die Akkus waren immer noch nicht entleert. Laut Bordcomputer wären zusätzlich noch rund 80 Kilometer drin gewesen, womit der Ampera-e beweisen konnte auch bei alltäglichen Verkehrsbedingungen in den Bereich von 500 Kilometer Reichweite zu gelangen.

Dr. Neumann hielt dazu fest: „Hier ist unser komplett neuer Opel Ampera-e. Das Elektroauto! Der Stromer für jedermann. Der neue Ampera-e definiert Elektromobilität völlig neu und schafft den Durchbruch in Sachen Reichweite. Das Auto kann – nach ersten vorläufigen NEFZ-Tests – mit einer Batterieladung mehr als 500 Kilometer weit fahren. Und wenn die Kunden dann einmal nachladen müssen, können sie an einer öffentlichen Ladestation rund 150 Kilometer in 30 Minuten ’nachtanken‘ (Angaben gemäß NEFZ an einer 50 kWh-Gleichstrom-Schnellladestation). Wir werden den Ampera-e in der ersten Jahreshälfte 2017 auf den europäischen Markt bringen.“

Die Batterien sind platzsparend untergebracht

Zu seinem überlegenen Antrieb kommt bei Opels neuem Stromer ein cleveres Gesamtkonzept: Da die hochkapazitiven Batterien extra flach in platzsparender Unterflurbauweise angebracht sind, entstehen reichlich Platz für fünf Passagiere und ein Kofferraum mit dem Fassungsvermögen eines ausgewachsenen Kompaktklasse-Fünftürers


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
0 0 votes
Artikel Bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments