Front des VW Atlas SUV

VW bringt den Atlas in die Staaten

Der Markt an Luxus-SUV dürfte sich zumindest bei den deutschen Herstellern um Auswahl nicht beklagen. Alle Premiumhersteller von Audi über Mercedes und Porsche bis hin zu BMW und natürlich auch VW bieten ein SUV, das mit unterschiedlichen Preissegmenten auf die jeweilige Zielgruppe abgestimmt werden kann. Mit einem ästhetischen Blick auf die Fahrzeuge wirken alle ziemlich ähnlich. Egal ob Touareg oder Tiguan, Q3 oder Q7, Mecan oder Cayenne irgendwie sieht alles ziemlich gleich aus.

Ein SUV nach dem Geschmack der Amerikaner

Echte Geländewagen Freunde halten von den „Schickimiki-Karren“ ohnehin eher weniger. Die Eigenschaft sich mit einem Ausflug ins Gelände mehrere Tausend Euro Schaden zuzufügen ist wenig attraktiv. Darüber hinaus sind die Luxus SUV auch irgendwie klein. An die großen Fahrzeuge, wie Sie in den Staaten modern und gefragt sind, kommen die Fahrzeuge jedenfalls nicht heran. Diesen Makel hat VW für sich wohl nun auch in den Staaten erkannt und bringt jetzt einen echten Alltags SUV nach dem Geschmack der Amerikaner.

Groß muss er sein, Leistung muss er haben und billig sollte er sein. VW nennt das Gerät Atlas und lässt damit Wirklichkeit werden, was sich viele schon erhofft haben. In dem Fahrzeug mit insgesamt 7 Sitzen auf denen Erwachsene bequem reisen können steckt ganz viel Technik aus dem Tiguan und ganz viel „Spitze Bleistifte“ bei der Berechnung des Preises.

Der Atlas ist auf die Bedürfnisse mittelgroßer SUV Kunden in Amerika zugeschnitten. Wobei das Wort mittelgroß durchaus täuscht. Immerhin ist der Wagen kolossale 5,04 Meter lang, 1,98 Meter breit und 1,77 Meter hoch und damit sogar größer als das Spitzenmodel in Deutschland, der Tuareg.

Viel PS aber kein Diesel

vw-atlas

Angetrieben wird der VW Atlas mit einem 2,0-Liter-Vierzylinder TSI mit 238 PS und mit einem 3,6-Liter-VR6-Motors mit 280 PS. Genug Power also, um die amerikanischen Landschaften zu erkunden. Um einen Diesel drücken sich die VW Leute sicherlich aus gutem Grund. Man muss sich ja schließlich auch nicht unnötig Stress ins Haus holen, nicht wahr?

Wer sich jetzt auf Anhieb in das Monster verliebt hat, dessen Liebe wird unerwidert bleiben. Der VW Atlas wird nur für den amerikanischen Markt gebaut und in Deutschland aller Voraussicht nach nicht auf den Markt kommen. Hier käme der Dicke nämlich dem Touareg preislich in die Quere. Und das will man schließlich auch nicht.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei