Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

KFZ-Innung. Neues Meisterlogo

Viele Autohändler und Automobilankäufer werden es in diesem Jahr am eigenen Betrieb erfahren haben: Der Handel mit Autos war im Herbst insgesamt eher schlecht. Diesen Eindruck, den auch wir mit unserem Außendienst bestätigen können, hat jetzt auch der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe bestätigt.

Nach einer Meldung des Zentralverbandes habe sich der Automarkt vor allem im Oktober eine Pause gegönnt. Sowohl bei den Gebrauchten als auch bei den Neufahrzeug Zulassungen war das Geschäftsklima im Vergleich zum Vorjahresmonat rückläufig.

4,8% weniger Fahrzeuge wechselten die Besitzer.

Insgesamt wechselten 599 000 Pkw und damit rund 4,8 Prozent weniger Fahrzeuge die Besitzer als noch im Monat des Vorjahres. Für das gesamte Jahr lässt sich hingegen festhalten, dass in den bisherigen zehn Monaten dieses Jahres das Volumen der Verkäufe mit insgesamt fast 6,23 Millionen Pkw um 0,6 Prozent über dem Niveau des Vorjahres angesiedelt ist.

Die Zahl der Neuzulassungen lag im Oktober mit fast 263 tausend Fahrzeugen um 5,6 Prozent unter der Zahl des gleichen Monats im Vorjahr. Die Bilanz von Januar bis Oktober ist mit insgesamt mehr als 2,81 Millionen Neufahrzeugen und einer Steigerungsrate von 4,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr weiter positiv.

Trotz Rückgang stabiles Wertgeschäft

Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe plant im laufenden Jahr mit mehr als 3,2 Millionen Pkw-Neuzulassungen sowie mit 7,3 bis 7,4 Millionen Pkw-Eigentumsumschreibungen. Ebenfalls betrachtet und von Bedeutung ist das dem KFZ-Markt anhängliche Werkstattgeschäft. Der Verband geht hier für das Rest Jahr von einem stabilen Werkstattgeschäft aus.


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei