Foto: Ford-Werke-GmbH

Neues aus der Autostadt Köln, bzw. vom Automobilhersteller Ford. Nachdem es in der Vergangenheit eher negative News aus dem Hause Ford zu vermelden gab, etwa dass das Unternehmen um 5000 Beschäftigte dezimiert werden soll, gibt es jetzt immerhin im Bezug auf neue Modelle etwas Interessantes zu vermelden.

Der neue Ford Puma steht als Crossover in den Startlöchern

Mit einem kraftvoll athletischem Karosserie-Design inspiriert vom Dauertrend der SUV, plant Ford das Modell bis voraussichtlich Anfang 2020 auf den Markt zu bringen. Doch neben der ästhetischen Orientierung am Automobilmarkt , haben die Entwicklungsingenieure einmal mehr hingesehen und sich zusätzlich vermehrt an Kundenwünschen orientiert und diese in die Modellreihe einfließen lassen.

Gepäckraum, flexibel und sicher.

So wird der Gepäckraum des neuen Ford Crossover Puma regelrecht zum Raumwunder. Clevere Lösungen machen ihn zu einem Fahrzeug mit dem klassenbesten Ladevolumen. Ideal also für Familien und Menschen mit ambitionierten Hobbies, die zusätzlich etwas mehr transportieren müssen.

Angetrieben wird der neue Ford Puma ebenfalls sehr modern. Das Fahrzeug verfügt über einen fortschrittlichen Ford EcoBoost-Mild-Hybrid-Antrieb, die bei hochdynamischen Fahrleistungen gleichzeitig höchste Kraftstoffeffizienz gewährleistet.   

Auf den Ford Puma Crossover warten ?

Wer sich also für ein Familien-Hybridfahrzeug aller erster Güte interessiert, der sollte sich vielleicht überlegen, ob er nicht seinen Autokauf noch einmal um ein Jahr verschiebt und auf die Option von Ford wartet. Interessant ist das Fahrzeug in jedem Fall. 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei