Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Interessante Opel GT Konzeptstudie

Die Opel Fans, sollte es noch welche geben, dürften derzeit Kopf stehen. Opel plant nämlich derzeit die Neuauflage des legendären Opel GT. Die Bezeichnung „Planung“ ist dabei allerdings zu vorsichtig, denn einiges an Ingenieurskunst haben die Rüsselsheimer schon investiert sodass auf dem im März, die Studie zur Neuauflage des Opel GT, physisch erlebbar wird. Serienreif könnte der Flitzer bereits 2018 werden, es bleibt nun eine Management Entscheidung, ob das Auto wirklich gebaut wird.

Das gesamte Fahrzeug ist insofern zukunftsgewandt als das es fast ausschließlich aus Computern und Bildschirmen besteht. Selbst sowas vorsintflutliches wie Knöpfe zur Bedienung der Board-Elektronik sind konzeptionell nicht vorgesehen. Gesteuert wird über ein Touchpad und die eigene Stimme. Dabei soll das Auto – bzw. seine Software – ebenfalls über gewisse Lernfunktionen verfügen, die sich an die präferierten Einstellungen und Verhaltensweisen des Fahrers orientieren und diese speichern. Sowohl Entertainment Elemente als auch der Bedienung dienliche Einstellungen sind dann darüber gewissermaßen automatisierbar.

Digitales Exterieur, sportliches Interieur

Auch so altertümliche, wie eigentlich typische Elemente wie Außenspiegel hat die neue Version des Opel GT nicht mehr. Es sind Kameras und Monitore, die die Sicht auf den rückwärtigen Verkehr ermöglichen. In die stylischen Luftdüsen des Opel GT mit sind Monitore eingelassen, die dem Fahrer nun als Rückspiegel dienen sollen.

Sportwagentypisch ist das Interieur: GT- übliche Sportsitze im futuristischen Design sind ebenso verbaut, wie ein Lenkrad, dass an die Kindheitserinnerungen von Knight Rider anknüpft. Ein Flat-Weel im Lochspeichen-Design macht das Fahrzeug unglaublich speziell.

Glatte Karosse formt ein Gesamtkunstwerk.

Der erste Blick auf das Fahrzeug erinnert vielmehr an ein Kunstwerk, denn an ein Auto. Futuristisch, glatt, flink und schlank kommt der Corpus bzw. die Karosse des GT daher. Die Räder wirken dominant und kraftvoll in der Gesamtkomposition. Die Motorhaube ist lang und windschnittig flach. Die LED- Fluter-Scheinwerfer mit Matrix-Technologie (Gibt’s auch schon im neuen Astra) wirken wir die Augen eines außerirdischen Wesens. Das eher runde Heck unterstreicht den futuristischen Eindruck des Fahrzeugs.

Opel GT Vision

Powermotoren werden für den Opel GT Pflicht sein.

Die Erwartungen an Opel sind hoch. Wir können also davon ausgehen, dass dem Prototypen in der Folgezeit – sollte der GT denn tatsächlich Wirklichkeit werden, Beine gemacht werden. Kraftvolle Vierzylinder-Turbomotoren mit mindesten 200 bis zu 350 PS sind denkbar. Der Antrieb wird voraussichtlich wie das historische Original über die Hinterachse erfolgen.

Fotos: Screenshots Opel


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
0 0 votes
Artikel Bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments