Foto:Wikimedia

So der Winter ist da und mit ihm die Lust der Menschen auf Schnee. Viele der Wintersport affinen Menschen werden am kommenden Wochenende in Richtung Wintersportgebiete unterwegs sein, um den vielleicht gar nicht mehr so langen Winter zu genießen. Dieser Umstand ist auch der Grund warum der ADAC für das kommende Wochenende geradezu eine „Staugarantie“ für die Routen in die winterlichen Gebiete ausspricht.

Zu den Winterpendlern gesellen sich auch noch Ferien

Darüber hinaus, bzw. hinzukommt, dass in Berlin und Brandenburg die Winterferien beginnen sowie in Hamburg, Bremen und Niedersachsen ein verlängertes Wochenende zu Reisen einlädt.
Die restlichen Strecken bleiben vermutlich frei
Kleines Trostpflaster: Auf den Strecken abseits der Wintersportrouten wird der Verkehr aller Voraussicht nach in der Regel störungsfrei verlaufen.

Die vermutlich schlimmsten Staustrecken am kommenden Wochenende:

– Großraum Hamburg, Bremen und Berlin
– A 1 Hamburg – Bremen – Münster – Dortmund
– A 2 Dortmund – Hannover – Berlin
– A 3 Köln – Frankfurt – Würzburg – Nürnberg – Passau
– A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel
– A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
– A 7 Hamburg – Hannover – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte
– A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
– A 9 München – Nürnberg – Berlin
– A 93 Inntaldreieck – Kufstein
– A 95 / B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
– A 99 Umfahrung München

Staus im Ausland

Ebenfalls außerhalb von Deutschland drohen vor und nach dem Spass im Schnee Staus.

Die Staurouten im Ausland sind:
– Österreich: A 1 West-, A 10 Tauern-, A 12 Inntal-, A 13
Brennerautobahn, B 179 Fernpass-Route sowie die Tiroler,
Salzburger und Vorarlberger Bundesstraßen
– Italien: A 22 Brennerautobahn sowie die Straßen ins Puster-,
Grödner- und Gadertal und in den Vinschgau
– Schweiz: A 2 Gotthard-Route, die A 1 St. Gallen – Zürich – Bern
und die Zufahrtsstraßen in die Skigebiete Graubündens, des
Berner Oberlands, des Wallis und der Zentralschweiz.

Bei der Einreise von Österreich nach Deutschland können Staus und Wartezeiten aufgrund der Grenzkontrollen entstehen. Am stärksten gefährdet sind die drei Autobahnübergänge Suben (A 3 Linz – Passau), Walserberg (A 8 Salzburg – München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein – Rosenheim).

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei