Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Preisansteig bei Gebrauchtwagen

Im Gebrauchtwagensegment legte der Februar einen deutlichen Preissprung hin. Im AutoScout24-Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI) stiegen die Preise um rund 1,7 Prozent auf durchschnittlich 18.370 Euro an. Zum Vergleich im Januar lag der Durchschnitt bei 18.055 Euro. Dies entspricht einem Durchschnittspreis im Februar von 5,6 Prozent oder in absoluten Zahlen 982 Euro über dem Preis des Vorjahresmonats.

Im Februar waren vor allem Fahrzeuge im Alter von zehn bis 20 Jahren besonders gefragt“, sagt Stephan Spaete, Senior Vice President Sales & Operations.

Offenbar scheint die gute Verarbeitung und anhaltende Zuverlässigkeit der Autos die frühere Angst vor kostspieligen Reparaturen immer weiter zu verdrängen. Trotz weiterhin guter Konjunktur und damit verbundener positiver Lohn- und Gehaltsentwicklung lockt die Alterskategorie mit dem günstigsten Durchschnittspreis Autokäufer an.

Volatile Preisentwicklung: Junge Gebrauchtwagen und Oldtimer treiben die Preise nach oben.

Die Durchschnittspreise in den sieben Alterssegmenten stiegen durchweg an – wenn auch unterschiedlich stark.

  • Bis zu zwölf Monate alte Gebrauchtwagen gewannen 1,7 Prozent hinzu und übersprangen erstmalig die 26.000 Euro-Marke (Durchschnittspreis: 26.305 Euro).
  • Gebrauchtwagen im Alter von ein bis drei Jahren entwickelten sich mit plus 1,4 Prozent preislich ebenfalls nach oben (24.586Euro)
  • Nur die drei- bis fünfjährigen Gebrauchtwagen verbuchten mit 0,2 Prozent (18.587 Euro) den geringsten Preisanstieg.

Zum Preistreiber im Gebrauchtwagensegment zeigten sich in der Statistik von Autoscout tatsächlich die Youngtimer- und Oldtimerfahrzeuge. Autoscout hält hierzu fest:

  • Als erneuter Spitzenreiter wie schon im Vormonat erwiesen sich Oldtimer. Mit plus 3,9 Prozent (25.571 Euro) legte diese Kategorie – nach 3,7 Prozent im Januar – erneut stark zu. Im Monatsvergleich bedeutet das zugleich den stärksten monetären Anstieg (948 Euro).

Die Autoren der Studie halten dies mit Verwunderung fest, zumal die Oltimer Saison noch gar nicht begonnen habe.

Auch die Nachfrageentwicklung ist durchweg gestiegen. Einzige Ausnahme bei den teuren Oltimern

Die Gebrauchtwagennachfrage entwickelte sich bereits im 2. Monat in Folge positiv. Hohe zweistellige Werte wie im Vormonat allerdings gab es nicht mehr. Das Interesse nach jungen Gebrauchten im Alter von bis zu zwölf Monaten stieg um insgesamt 3,4 Prozent.

Noch mehr Nachfrage gab es im Februar mit plus 5,9 Prozent bei den Ein- bis Dreijährigen Gebrauchtwagen. Immerhin um 3,1 Prozent legte die Nachfrage im Fahrzeugsegment der drei bis fünf Jahren alten Gebrauchten zu. Den niedrigsten Zuwachs im kurzen Februar verzeichneten fünf- bis zehnjährige Gebrauchtfahrzeuge (+2,5 Prozent). Als Spitzenreiter in diesem Bereich erwiesen sich Gebrauchte im Alter von zehn bis 20 Jahren (+6,3 Prozent). Die neu hinzu gekommenen Alterssegmente zeigten sich zweigeteilt. Auch im Winter alltagstaugliche Youngtimer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren wurden um 1,7 Prozent mehr nachgefragt – die teils temperaturempfindlichen Oldtimer dagegen um 5,1 Prozent weniger. Neben dem kalten Wetter könnten die abermals gestiegenen Preise eine dämpfende Wirkung auf die Nachfrage entwickelt haben.

Foto: Autoscout24
Infos: AGPI Preisindex Pressemeldung


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
0 0 votes
Artikel Bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments