Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

preissteigerung-an-den-zapfsaeulen

Konstant teurer

Wir hier im Autoankauf Magazin berichten seit nun knapp einem Jahr über die aktuellen Preistrends an den Zapfsäulen der Republik. Während zu Beginn des Jahres die Preise äußerst stabil auf geringem Niveau waren, müssen sich Autofahrer und Industrie nun aber langsam wieder auf steigende Preise einstellen. Der ADAC bringt nun zum zweiten Mal in Folge entlang seines Preisbarometers diese Erkenntnis zum Ausdruck.  Für Berufspendler bedeutet die Preissteigerung schon jetzt ein kleineres Netto vom Brutto in der Tasche. Denn der Weg zur Arbeit muss letztlich sowieso zurückgelegt werden.

Der Werteverlust der Währung Euro soll Mitschuld an der Preissteigerung haben.

Nun ist das Tanken ist erneut teurer geworden. Wie die aktuelle ADAC-Auswertung zeigt, kostet der Liter Super E10 bundesweit durchschnittlich 1,295 Euro. Das ist ein Anstieg um 0,7 Cent gegenüber der Vorwoche. Der Liter Diesel verteuerte sich binnen Wochenfrist um 0,5 Cent und liegt bei 1,102 Euro.

Wertverlust oder Rückreiseverkehr?

Zu den gestiegenen Preisen an den Tankstellen des Landes trägt vor allem  der Wertverlust des Euros gegenüber dem derzeit starken Dollar bei. Der Ölpreis liegt wie in der Vorwoche knapp unter 50 Dollar für ein Barrel der Sorte Brent. Hierin sehen die Ökonomen die langsame aber kontinuierliche Zunahme des Preises pro Liter. Abwarten wann die Preise wieder fallen. Möglicherweise wenn der Rückreiseverkehr aus den Ferien komplett vorbei ist. It’s magic !


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
0 0 vote
Artikel Bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments