Beiträge

Foto: GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung GmbH/KDBusch/GTÜ

Wir als Redaktion eines kleinen Autoblogs sind gewissermaßen auf die Berufskommunikatoren in den Autohäusern und den Verbänden angewiesen. Frische Informationen gibt es nur aus Häusern, in denen etwas passiert und bei in denen Leute arbeiten, die darüber auch reden. Nun geht ein guter bei der GTÜ in den Ruhestand. Hans-Jürgen Götz hat die Stuttgarter Prüf- und Sachverständigenorganisation verlassen. Seinen Posten übernimmt nun zum neuen Jahr Frank Reichert.

Götz realisierte Kooperationen mit namhaften Autozeitschriften

Herr Götz hat die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Prüf- und Sachverständigenorganisation in den letzten zwölf Jahren entscheidend geprägt. Unter seiner Ägide wurden neue Projekte wie GTÜ-TV und automobile Produkttests ins Leben gerufen und gemeinsam mit namhaften Automobilzeitschriften realisiert. Darüber hinaus hat er die Kunden- und Partner-Magazine sowie die Ratgeberreihe der GTÜ erfolgreich weiterentwickelt.

Frank Reichert kommt von Mercedes zur GTÜ

Seine Nachfolge als Leiter der Unternehmenskommunikation trat am 1. Dezember 2018 Frank Reichert an. Herr Reichert verantwortete viele Jahre Vertrieb und Marketing im Mercedes-Benz Classic Center sowie die Mercedes-Benz Motorsport-Presse. Zuletzt war er seit 2013 als Leiter der Klassik-Koordination beim ADAC in München tätig.

Götz bleibt als freier Mitarbeiter verfügbar

Geschäftsführer Robert Köstler dankt Hans-Jürgen Götz, der in den Jahren einen wesentlichen Beitrag zur Darstellung der GTÜ in der Öffentlichkeit geleistet hat und künftig in freier Mitarbeit zur Verfügung stehen wird. Gleichzeitig freut er sich sehr darüber, dass es der GTÜ gelungen ist, mit Frank Reichert einen bestens geeigneten Nachfolger für diese Position ins GTÜ-Team geholt zu haben.