Fiat 500 als Gebrauchtwagen

Fiat 500 als Gebrauchtwagen

Der Trend geht definitiv zum Zweitwagen. Vor allem mittelgroße Familien haben neben einem hochwertigeren Hauptfahrzeug noch ein Günstigeres nebenbei in der Garage stehen. In der Regel geben die Besitzer für das zweite Auto nicht mehr soviel Geld aus, wie für das Hauptfahzeug. Dieses liegt vor allem daran, dass dieses Auto auch vermehrt nur in der Stadt genutzt werden soll. Der schnelle Einkauf im Supermarkt oder die kleine Tochter zum Sport oder zur Freundin gefahren ist schneller und wendiger im Kleinwagen erledigt, als im großen SUV oder im Familienkombi.

Viele schauen sich dabei nach einem günstigen Kleinwagen um, der auch gebraucht sein darf. Wichtig sind häufig nur die folgenden Aspekte:

  • Verlässlichkeit
  • Sparsamkeit
  • Sicherheit
  • Wendigkeit
  • Günstige Haltungskosten

Der Fiat 500 ist der ideale Stadtflitzer

Der Fiat 500 begeistert mit seinen italienischen Designelementen im Ultra-Retro-Design nicht nur Frauen und junge Mädchen, die gerade einen Führerschein erworben haben, sondern inzwischen auch viele designafine Männer. Dem Wunsch der italienischen Designer ist klar nachzuweisen , dass Sie mit dem Fiat 500 ein Auto schaffen wollten, das ganz klar eine Angriffslinie gegen den Konkurrenten Mini aus dem Hause BMW fährt. Ein Stadtflitzer sollte entstehen, der mehr bietet als nur urbane Mobilität. Entstanden ist ein Lifestyle Objekt, das durchaus den Augen schmeichelt. Großartige Formen beim Exterieur, die bei der Erscheinung des Wagens durchaus neuartig waren wurden durch Lackfarben ergänzt, die später sogar von den Oberklassefahrzeugen übernommen wurden.

Das Babyblau des Fiat 500 etwa, gibt es leichtmodifiziert bei Porsche als Sonderfarbe für ordentlich Aufpreis. Darüber hinaus hat der Käufer bei Fiat – zumindest dann, wenn er sich für einen Neuwagen entscheidet, die Möglichkeit seinen Fiat 500 so zu individualisieren, dass man ihn sicher kein zweites Mal auf der Straße in genau der gleichen Designkombination antrifft.  Inzwischen gibt es sogar schon eine Cabrio Version des Fiat, dessen Popularität sich ein Smart fortwo Cabrio derzeit noch sehnlichst wünscht.

Produziert wird in Polen, auch in Zusammenarbeit mit Ferrari

Der Fiat 500 wird offiziell in Polen produziert. Und findet reisenden Absatz in Deutschland. Die Verarbeitung ist sehr gut. Der Erfolg beflügelte Fiat sogar dazu ein Modell gemeinsam mit Ferrari zu produzieren. So gibt es aufgemotzte Modelle des Tuners Abarth, die eine Leistung von bis zu 200 PS erbringen, all das in einem Ultrakleinwagen macht den Fiat dann zu keinem Stadtflitzer sondern zu einer Stadt Rakete. Einziger Nachteil: Dieser Fiat ist dann natürlich nicht mehr ganz so günstig.

Wer sich für einen solchen Stadtflitzer interessiert, der sollte unbedingt mal bei den einschlägigen Portalen vorbeischauen. Gut erhaltene Modelle mit etwas Laufleistung gibt es schon ab 4500€

Foto:Wikipedia

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei