Wird es doch eng für Opel? – Schwere Anschuldigungen der DUH


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Hat Opel beim Zafira und Astra geschummelt?

Nachdem Autoankauf Online gestern über die Pressenotiz von Opel berichtete, bei der der Autohersteller jede Verwicklung in einen Abgasmanipulativen Vorgang entlang seiner Fahrzeuge, insbesondere beim Zafira-Diesel, zurückweist fordert die Deutsche Umwelthilfe einen sofortige Verkaufs- und Zulassungsstopp für die Diesel-Modelle Opel Zafira und Astra sowie sogar den Entzug der Typzulassungen.

Harter Tobak gegen den Hersteller.

Wer sich die Pressenotiz von gestern noch einmal vornimmt, der stellt sofort fest, dass sich hier wohl ein kleiner Skandal anbahnt. Ein handfester Rechtsstreit ist ebenfalls nicht ausgeschlossen. Während der Herrsteller gestern noch auf amtliche Dokumente verwies und deutlich machte, dass die Abgassystematik hochkomplex sei, fordert die Deutsche Umwelt Hilfe nun geradezu im Eilverfahren einen sofortigen Verkaufsstopp. Von außen betrachtet scheint es, als würde die hier die Herstellerseite bei der Darstellung des Umstandes untertreiben und die Deutsche Umwelthilfe deutlich übertreiben. Einen Verkaufsstopp zu fordern, der auch noch mit dem Entzug der Typzulassungen einhergeht, muss auf fundierten und wissenschaftlich validierten Ergebnissen beruhen.

Rechercheverbund von DUH, WDR und DER SPIEGEL

Eine solche Pressemeldung wäre sonst absolut verantwortungslos. Und die Argumente gegen Opel wiegen schwer! So hält die Deutsche Umwelt Hilfe heute fest, dass mehrmonatige gemeinsame Untersuchungen der Deutschen Umwelthilfe mit der Monitor Redaktion des WDR und dem Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL sowie des Softwareexperten Felix Domke belegen, dass illegale Abschalteinrichtungen beim Opel Diesel gefunden werden konnten. So aktiviert die Motorsteuersoftware Abschalteinrichtungen beim Opel Zafira 1.6 CDTi unter +17 und über +33 Grad Celsius sowie bei Geschwindigkeiten über 140 km/h. Auch ab ca. 850m Höhe und bei über 2.400 Motorumdrehungen greift die Manipulation. – Straßenmessungen zeigen auch beim Opel Astra 1.6 CDTi alarmierende Werte und Abschalteinrichtungen.

Rechtsverfahren gegen Opel eingeleitet

Nun hat die Deutsche Umwelthilfe ein Rechtsverfahren gegen die Adam Opel AG wegen Verbrauchertäuschung eingeleitet.

Auch gegenüber dem Vorstand und der Politik werden durch die Umwelthilfe nun deutliche Forderungen laut.

“Wir fordern von Opel Vorstand Neumann einen sofortigen Verkaufs- bzw. Auslieferungsstopp für alle Diesel-Fahrzeuge mit rechtswidrigen Abschalteinrichtungen. Wegen falscher Leistungsversprechen bei der Abgasreinigung und damit Täuschung und Schädigung von vielen zehntausend Kunden hat die DUH ein Rechtsverfahren gegen das Unternehmen eingeleitet und bei der Staatsanwaltschaft Darmstadt Anzeige erstattet”, so Jürgen Resch, in seiner Funktion als Bundesgeschäftsführer.

Wir bei Autoankauf Online werden das Thema für Sie weiter verfolgen. Bleiben Sie am Ball und bookmarken Sie dieses  Auto Blog.

Foto Wikimedia


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
0 0 votes
Artikel Bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments