Foto: GTÜ Infos: reifen.com

Anzeige

Mit Autoreifen beschäftigen sich Besitzer in der Regel an zwei Terminen im Jahr. Immer dann nämlich, wenn die Witterung einen Reifenwechsel erfordert und Reifen zu diesen Daten naturgemäß teurer sind. Wer einmal neue Reifen kaufen musste ist vor allem an Anfang immer bedacht die Reifen besonders zu schonen. Moderne Reifen machen heutzutage schon einiges mit, aber wer die Tipps des Online Reifenportals reifen.com beherzigt, der kann einige Schäden schon im Vorfeld vermeiden und so seine Reifen länger fahren.

Diese Tipps sollten Sie beherzigen, wenn Sie länger etwas von Ihren Reifen haben wollen:

1) Spitzen Gegenständen ausweichen – und keine hohen
Bordsteinkanten hinauffahren! „Verletzungen“ durch Scherben
oder Nägel führen dazu, dass Wasser ins Innere eindringt und
der Stahlmantel korrodiert, der sich schließlich von der
Lauffläche ablöst. Beim Auffahren auf Bordsteinkanten wiederum
kommt es zu Quetschungen, die die Karkasse beschädigen –
schlimmstenfalls droht der gefürchtete „Reifenplatzer“.

2) Zu niedriger Reifendruck ist Gift! Bei Niedrigdruck nutzen sich
Reifen viel schneller ab – zudem verformt sich der Unterbau,
wobei Drähte des „Geflechtes“ brechen. Defekte Reifen bergen
ein hohes Unfallrisiko.

3) Reifen-Höchstgeschwindigkeit beachten! Überschreiten führt zu
übermäßiger Erwärmung, Brüchen und Profilablösung. Es droht ein
„Platzer“.

4) Reifenwechsel vom Profi! Unsachgemäße Montage allein kann schon
irreparable Schäden verursachen. Wer sich nicht auskennt,
sollte sich lieber an einen Fachmann wenden.

5) Reifen richtig lagern! Kompletträder mit leicht erhöhtem
Reifendruck (etwa 0,5 Bar mehr) übereinander liegend und Reifen
ohne Felgen senkrecht stehend lagern – Letztere hin und wieder
drehen. Für das Einlagern eignen sich dunkle, kühle Räume –
alternativ bietet sich eine professionelle Einlagerung beim
Spezialisten an.

Heiko Knigge hält fest:

„Wenn Sie diese Regeln und Hinweise beherzigen, werden Sie an Ihren Reifen lange Freude haben!“

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.