Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Stauprognosen

Das sind ja düstere Aussichten für die kommenden Pfingsttage. Zum einen hat der Deutsche Wetterdienst nicht die besten Bedingungen angesagt. Das Wetter soll um Pfingsten herum wieder kühler und durch Regenschauern auch schlechter werden. Aber dem nicht genug. Wer über das verlängerte Wochenende gerne wegfahren will, der wird aller Wahrscheinlichkeit nach im Stau stehen. Zumindest kündigt dies der ADAC in einer Mitteilung an seine Mitglieder an.

Wer zu Pfingsten mit dem Auto in den Kurzurlaub durchstartet, muss vor allem bei der Rückreise vor allem aus Italien und Österreich mit längeren Staus und Wartezeiten an den Grenzen rechnen. Betroffen sind dabei nicht nur die Autobahnen, sondern auch Bundes-, Landes- und Kreisstraßen. Nach wie vor ist die Flüchtlingssituation in Europa für vermehrte ausgiebige Grenzkontrollen verantwortlich. Deshalb kommt es regelmäßig zu Rückstaus. Der Automobilclub rät den Autofahrern daher, sich vor der Rückfahrt über die aktuellen Grenzsituationen zu informieren.

ADAC richtet aus gegebenem Anlass eine Info Nummer ein.

Erstmals bietet der Automobilclub allen Urlaubern mit einer ADAC Stauinfo-Nummer für das Ausland die Möglichkeit, auch unterwegs die aktuellen Verkehrsinformationen für Österreich, Norditalien und die Schweiz abzufragen.

Grundsätzlich ist während der Pfingstferien und an den verlängerten Wochenenden mit sehr hohem Verkehrsaufkommen und vielen Staus auf den Hauptreiserouten in Richtung Süden zu rechnen. Leider kommt es durch verschiedenste Dauerbaustellen auf den Reiserouten zu weiteren Engpässen.

Längere Wartezeiten drohen vor allem an den Autobahngrenzübergängen der Hauptrouten in Suben (A 3 Linz – Passau), Walserberg (A 8 Salzburg – München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein – Rosenheim) auch wenn die Bundespolizei hier nur strichprobenartige Kotrollen durchführt.

Prüfen Sie die Belastung der Grenzübergänge vor Ihrer Rückreise

Heimreisende sollten prüfen, ob alternative Grenzübergänge in Frage kommen. Verringert haben sich die Wartezeiten an folgenden Grenzstellen: Wegscheid (B388), Passau-Neuhaus (B512) Freilassing (B304) Kiefersfelden (Bundesstraße). Entspannter fließt der Verkehr an kleineren Grenzübergängen sowie auf der A 96 Bregenz – Lindau.

Urlauber müssen allerdings jederzeit mit kurzfristigen Änderungen rechnen und sollten bei der Reiseroute flexibel bleiben.

Die neue Infonummer des ADAC

Details zur aktuellen Verkehrslage können Reisende, die im Ausland unterwegs sind, über die neue ADAC-Telefonnummer +49 89 7676 1444 abfragen. Mit der ADAC StauInfo für das Ausland erhalten Autofahrer neben den Stauinformationen für Österreich, die Schweiz und Norditalien (Südtirol) auch aktuelle Verkehrsinformationen für weitere Länder in Europa über die Auswahl „Hauptreiserouten“.


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
0 0 votes
Artikel Bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments