Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
Super E10 kostet jetzt 1,50 Euro / Leichter Preisanstieg bei beiden Kraftstoffsorten / Kraftstoffpreise im Wochenvergleich / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7849 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Nach einigen Wochen eines leichten, aber kontinuierlichen Anstiegs hat der Preis für einen Liter Super E10 die Marke von 1,50 € erreicht. Dies zeigt die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland. Danach kletterte der Preis für E10 binnen Wochenfrist um 0,2 Ct und kostet derzeit im bundesweiten Mittel 1,500 €. Diesel verteuerte sich um 0,3 Ct je Liter und liegt nun bei durchschnittlich 1,359 €.

Verteuerungen auf dem Rohölmarkt sind verantwortlich für die höheren Spritpreise. Hinzu kommen die Währungseffekte.

Der Preisanstieg ist laut ADAC die Folge der Verteuerungen auf dem Rohölmarkt. So stieg der Preis für ein Barrel Rohöl der Sorte Brent seit der Vorwoche um rund zwei US-Dollar auf etwa 74 Dollar. Positiv wirkt sich jedoch die aktuelle Stärke des Euro aus, der derzeit etwas mehr als 1,21 Dollar kostet.

Auch 2021 gilt die alte Devise: Preise vergleichen und am besten zwischen 20 Uhr und 22 Uhr tanken.

Autofahrer sollten laut ADAC grundsätzlich vor dem Tanken die Kraftstoffpreise vergleichen. Wer die bisweilen erheblichen Preisunterschiede zwischen verschiedenen Tankstellen und Tageszeiten nutzt, kann bares Geld sparen und sorgt indirekt für ein niedrigeres Preisniveau. Aktuelle Auswertungen des ADAC zeigen, dass Tanken in der Regel zwischen 18 und 19 Uhr sowie zwischen 20 und 22 Uhr am günstigsten ist.


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
0 0 votes
Artikel Bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments