Foto: Europ Assistance/IPGGutenbergUKLtd“

Die beste Hilfe bei Unfall oder Panne ist bei Toyota nun garantiert. Im Rahmen der Mobilitätsgarantie des Autobauers mit dem  Namen „Toyota Eurocare“ funktionierte das bisher ganz analog über eine Notfallnummer, über die ein Callcenter der Europ Assistance Services GmbH die Anrufe annimmt und bearbeitet.

Bei einer Panne: Entscheidung zwischen Callcenter und Onlinemeldung

Nun hat der Autofahrer im Fall einer Panne beim Anruf der gleichen Notfallnummer die Wahl, ob er die Anfrage von einem Callcenter aufnehmen lassen oder digital melden will.

Entscheidet sich der Kunde für den digitalen Kundeservice, bekommt er mit einer SMS den Link auf eine mobile Webseite geschickt. Hier kann er in maximal zwei Minuten nach Angabe weniger notwendiger Daten die Pannenhilfe elektronisch beauftragen.

Live-Tracking des Abschleppfahrzeuges möglich

Besonders kundenfreundlich ist dabei, dass die Anfahrt des Pannenhilfsfahrzeugs auf einer Karte verfolgt werden kann und somit der Kunde genau weiß, wann die Helfer bei ihm eintreffen.

Insbesondere in witterungs- und urlaubsbedingten Stoßzeiten bietet dieses neue digitale Angebot den Vorteil, dass mögliche Wartezeiten in der Telefonschleife entfallen und somit schneller auf den Notfall reagiert werden kann. Sehr zufrieden sind Toyota und Europ Assistance mit den Ergebnissen der Pilotphase: So nutzten bereits rund acht Prozent der Kunden den digitalen Weg, um ihre Pannenhilfe anzufordern. Die beiden Unternehmen rechnen künftig mit weit höheren Zahlen, wenn die Vorteile der mobilen Webseite allen Kunden bekannt sind.

Service soll stetig weiterentwickelt werden

Tim Schmidt, Chief Sales Officer von der Europ Assistance Service GmbH:

„Nach der erfolgreichen Einführung der mobilen Webseite arbeiten wir bereits mit Hochdruck an der nächsten Phase unseres digitalen Service Angebots im Automotive Bereich: Schon bald wird ein so genannter „Virtual Agent“ eingeführt, der per Spracherkennung die Kundeninformationen am Telefon aufnimmt und weiterverarbeitet.“

Projektmanager Gunter Klamp von Toyota dazu:

„Erste Tests sind sehr vielversprechend, so dass wir aktuell davon ausgehen, das zusätzliche Angebot bereits im Frühjahr 2019 zu starten.“

Integriert wird die digitale Pannenhilfe in das Angebot Toyota Connected Services, das in Kürze auf den Markt kommen wird. Hier werden den Toyota Kunden über ein Online-Portal und eine App neben fahrzeugspezifischen Daten auch weitere umfangreiche Dienstleistungen zur Verfügung gestellt.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei