Foto: ADAC e.V

Pfingsten war in den vergangenen Jahren zum einen was den Spritpreis angeht und zum anderen auch wegen dem im Stau verbrannten Kraftstoff, ohne voran zu kommen, recht teuer. In diesem Jahr war es etwas anders und die meisten Autofahrer wunderten sich an den Tankstellen über den für Feiertagsverhältnisse doch recht günstigen Spritpreis.

Diesel verbilligte sich auf 1,261€ je Liter

Spritpreis befindet sich im Fall mit dem Potential, noch tiefer zu sinken. Entlang aktueller Auswertung des ADAC kostet ein Liter Super E10 im Durchschnitt 1,483 €, gegenüber der Vorwoche ein spürbarer Rückgang um 3,1 Ct. Diesel verbilligte sich im Mittel um 2,1 Ct auf 1,261€ je Liter.

Rohölpreis lässt noch mehr Preissenkung zu

Allerdings schlagen sich damit die günstigeren Rohölnotierungen – die Kosten für ein Barrel der Sorte Brent sind seit Mitte Mai von 72 Dollar auf rund 62 Dollar gesunken – nur teilweise in den Verbraucherpreisen nieder. Deshalb sieht der ADAC weiterhin Potential für Preissenkungen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei