Foto: Sono Motors GmbH

Wenn wir uns heute mit Bekannten und Freunden über Elektroautos unterhalten, wird den meisten nur ein Markenname dazu einfallen. Tesla! Wer aber nur den Tesla als Ikone und First Mover im Hinterkopf hat, bekommt nicht nur ein falsches Bild von der Elektromobilität (Stichwort: Teurer Luxus), sondern greift auch viel zu kurz. Einige Hersteller mehr haben interessante Innovationen in der Hinterhand, um der Elektromobilität in Deutschland endlich zu frischem Wind zu verhelfen.

Sono Motors nimmt Fahrt in den Niederladen auf

Schon kurz nach einer mehrmonatigen Probefahrten-Tour durch Europa kündigt der Münchner Mobilitätsanbieter Sono Motors eine weitere Testfahrten-Serie des Elektroautos Sion durch insgesamt 18 Städte in den Niederlanden und Deutschland an. Damit reagiert das Unternehmen auf das weiterhin stark ansteigende Interesse einer wachsenden Community am nachhaltigen Mobilitätskonzept des Unternehmens. Der Startschuss für die Veranstaltungsserie fällt am 1. September in Fürth, Tourstart in den Niederlanden wird am 7. September in Maastricht sein.

Elektroauto-Vorstellung mit integrierten Solarmodulen zu Preisen ab 16.000 Euro!

Der Kompakt-Van Sion ist ein Elektroauto mit in die Karosserie integrierten Solarmodulen, über die täglich bis zu 30 Kilometer Reichweite durch die Sonne generiert werden können – selbstladend und zusätzlich zur realen Basis-Reichweite von 250 Kilometern. Mit der alltagstauglichen Reichweite, einem Kaufpreis von 16.000 Euro (ohne Batterie) und den integrierten Sharing-Funktionen, soll das Fahrzeug vor allem Familien und City-Pendler ansprechen. Derzeit liegen dem Unternehmen rund 7.000 Fahrzeug-Reservierungen vor.

„Im Juni haben wir die Marke von 5.000 Reservierungen überschritten und damit eine entscheidende Phase abgeschlossen“, sagt Laurin Hahn, CEO und einer der Gründer von Sono Motors. „Mit dieser Tour möchten wir der überwältigenden Nachfrage nach Testfahrten nachkommen. Deshalb werden wir auf dem Weg in die Niederlande auch in unserem Kernmarkt Deutschland noch einmal weitere Probefahrten anbieten. Die Niederlande selbst sind für uns ein äußerst interessanter Markt, denn das Land gilt als Vorreiter im Bereich Elektromobilität. Wir sehen entsprechend deutliches Potenzial für ein innovatives Elektroauto wie den Sion und freuen uns auf den Markteintritt“, ergänzt Hahn.

Website des Herstellers steht bereit für Probefahrtreservierungen

Wer den Sion fahren und das Team live erleben möchte, kann sich auf der Webseite von Sono Motors für einen Termin seiner Wahl anmelden. An den Veranstaltungstagen stehen jeweils zwei Prototypen und ein achtköpfiges Team bereit, das über Auto und Unternehmen, zur Solar-Integration sowie den Mobilitäts- und Sharing-Funktionen informieren wird.

Hier werden weitere Sono Motors Probefahrten durchgeführt

Insgesamt werden im Rahmen der Tour rund 3.500 Probefahrten in folgenden Städten durchgeführt:

Fürth (01. – 02.09.2018), Darmstadt (03. – 04.09.2018), Siegburg (Bonn) (05. – 06.09.2018), Maastricht (07. – 08.09.2018), Eindhoven (09. – 10.09.2018), Delft (11. – 12.09.2018), Almere (13. – 14.09.2018), Groningen (15. – 16.09.2018), Hengelo (19. – 20.09.2018), Detmold (21. – 22.09.2018), Hildesheim (23. – 24.09.2018), Göttingen (25. – 26.09.2018), Fulda (27. – 28.09.2018), Heilbronn (29. – 30.09.2018), Memmingen (03. – 04.10.2018), Weilheim / eRUDA (05.10.2018), Passau (09. – 11.10.2018) und München (13.10.2018).

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.