Foto: Renault Deutschland AG

Neben Tesla als Fahrzeug mit elektromobilem Antrieb kommt erst mal lange nichts mehr, was dem geneigten Bundesbürger als Alternative zum E-Auto einfällt. Für einen Zukunftsmarkt, der derzeit durch die Bundesregierung in Form von Subventionen auch noch gepuscht wird, ist dies etwas mau, könnte man meinen.

ZOE setzt auf Produktplacement

Immerhin beabsichtigt Renault derzeit, die Karten für sich neu zu mischen und sich als „Marktführer für Elektroautos in Deutschland“ zu positionieren. Jedenfalls macht der Hersteller Druck und puscht mit erheblichen Produktplacements in den Markt. Erst kürzlich berichtete Autoankauf Online von einer Alltagsreportage bei Spiegel Online, die die Pros und Contras des E-mobils Zoe beleuchten sollte.

Ähnlich medienafin geht es jetzt bei Renault weiter

Kurz vor dem Formel-E-Rennen in Berlin (10./11. Juni) zeigen drei Fernseh -Stars, wie einfach, alltagstauglich und umweltfreundlich moderne Elektroautos wie der Renault ZOE sind.

„Der ZOE sieht nicht nur gut aus, sondern hat mit seiner neuen Batterie in der täglichen Praxis eine reale Reichweite von bis zu 300 Kilometern. Hier hat Renault einen echten Beitrag geleistet, damit Elektromobilität alltagstauglich wird“, zeigt sich Jörg Pilawa vom Renault ZOE begeistert. „Damit setzt der ZOE neue Maßstäbe für die Alltagstauglichkeit von E-Autos – und das mit lokal null Emissionen“, so TV-Liebling Pilawa, bekannt aus „Quizduell“ oder „Riverboat“.

Auch Deutschlands bekannteste Autoverkäuferin Panagiota Petridou („Biete Rostlaube, suche Traumauto“) hat große Freude am Steuer des E-Autos:

„Die direkte Beschleunigung macht Spaß, das Drehmoment ist sofort da – und die Bedienung ist einfach und unkompliziert. Gleichzeitig ist ein E-Auto leise und das Fahren komplett entspannt.“

Nicht nur Fahreigenschaften und Handhabung der Kompaktlimousine überzeugen, auch die Finessen, die den speziellen Anforderungen des E-Antriebs Rechnung tragen.

Ladestationen lassen sich per APP in Echtzeit finden

„Das Infotainmentsystem und die dazugehörige App Z.E. Trip zeigen in Echtzeit an, wo sich die nächste Ladestation befindet, ob ein Platz frei ist und welche Anschlüsse vorhanden sind. Das demonstriert, wie einfach es heute ist, Elektroauto zu fahren“, sagt Panagiota Petridou. „Inzwischen gibt es schon knapp 7.000 Ladestationen in ganz Deutschland, und täglich werden es mehr“, ergänzt Jörg Pilawa, dem ein nachhaltiger Umgang mit der Umwelt sehr am Herzen liegt.

Erstklassiges, französisches Design

Auch das Design kann sich für VOX-Moderator Amiaz Habtu (u.a. „Prominent“, „Die Höhle der Löwen“) sehen lassen: „Der Renault ZOE begeistert auf den ersten Blick mit typisch französischem Schick.“ Bleibt noch die Frage des Preises. „Inklusive 5.000 Euro Elektrobonus gibt es den ZOE mit bis zu 400 Kilometern Reichweite schon ab 20.200 Euro zuzüglich Batteriemiete“, erläutert Pilawa. „Damit ist der Elektroflitzer für eine breite Käuferschicht bezahlbar – ohne Abstriche bei Komfort, Sicherheit und Design“, ergänzt Habtu.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei