Fotos: obs/ADAC/ADAC e.V.

Die Preise zwischen Benzin und Diesel analytisch betrachtet immer weiter auseinander. Entlang der aktuellen Auswertung des ADACs müssen Autofahrer für einen Liter Super E10 im bundesweiten Mittel 1,353 € bezahlen und damit 0,6 Ct mehr als in der Vorwoche. Diesel hingegen verbilligte sich um 0,2 Ct auf durchschnittlich 1,265 € je Liter. Der Preisunterschied beträgt damit 8,8 Ct.

Preisausschläge im Wochenvergleich geringfügig

Insgesamt sind die Ausschläge im Wochenvergleich moderat. Sowohl der Ölpreis als auch der Eurokurs weisen gegenüber dem Dollar seit Wochen nur geringe Schwankungen auf.

Preistreiberei verhindern

Der ADAC empfiehlt wie immer allen Pendlern schon vor dem Tanken stets die Preise zu checken und mit Mitbewerbern zu vergleichen. Nur so lässt sich die Preistreiberei eindämmen.

Wer nämlich die teilweise erheblichen Preisunterschiede zwischen verschiedenen Tankstellen und Tageszeiten nutzt, spart bares Geld und stärkt den Wettbewerb zwischen den Anbietern. Unkomplizierte und schnelle Hilfe bietet darüber hinaus die eigens entwickelte Smartphone-App „ADAC Spritpreise“.


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei