Mission E Porsche wird gebaut

Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Mission E Porsche wird gebaut

Die zuffenhausener Antwort auf den elektromobilen Tesla geht tatsächlich in Serie. Niemand der hartgesottenen Porschefans wollte es zunächst glauben, aber die auf der IAA 2016 präsentierte Fahrzeugstudie geht tatsächlich in Serie. Porsche hat sich entschieden, den über 600 PS starken Porsche mit Allrad-Elektroantrieb und 4 Sitzen als Benchmark für Elektromobilität auf den Markt zu bringen. Allerdings können Porsche Freunde bis dahin noch den einen oder anderen Sparvertrag eröffnen. Erst Ende des Jahrzehnts soll es für Mission E Grünes Licht geben.

So hält Porsche in seiner Mitteilung vom 4. Dezember fest:
„Der erste rein elektrisch angetriebene Porsche kommt auf die Straße. Der Aufsichtsrat der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG hat am heutigen Freitag grünes Licht für das Projekt Mission E gegeben. Damit schlägt Porsche nach Worten des Vorstandsvorsitzenden Dr. Oliver Blume ein „neues Kapitel in der Sportwagengeschichte auf“. Das Fahrzeug soll Ende dieses Jahrzehnts auf den Markt kommen.“

Die Konzeptstudie Mission E sollte für Porsche aufzeigen, wie elektromobile Sportlichkeit jenseits vom Tesla interpretiert werden kann. Herausgekommen ist ein aufregendes Sportwagen Konzept, das seines Gleichen sucht.

„Der Technologieträger kombiniert unter dem Stichwort „E-Performance“ überragende Fahrleistungen mit zukunftsweisender Alltagstauglichkeit. Der Viertürer mit vier Einzelsitzen verfügt über eine Systemleistung von mehr als 600 PS (440 kW). Damit wird das Fahrzeug sowohl eine Beschleunigung aus dem Stand auf 100 Kilometer pro Stunde in unter 3,5 Sekunden als auch eine Reichweite von mehr als 500 Kilometern erreichen. Mit einer eigens entwickelten und im Vergleich zu heutigen Schnelllade-Einrichtungen doppelt so starken 800-Volt-Ladeeinheit stehen die im Unterboden des Fahrzeugs integrierten Lithium-Ionen-Batterien schon nach 15 Minuten Ladezeit wieder für 80 Prozent der Reichweite zur Verfügung. Optional kann das Fahrzeug kabellos per Induktion über eine im Garagenboden eingelassene Spule „betankt“ werden.“

Positiver Nebeneffekt der Porsche Investition in die Elektromobiliät ist Beschäftigung. So sollen rund 100 neue Arbeitsplätze entstehen. So hält der berühmte Gewerkschafter Uwe Hück in der Pressenotiz von Porsche fest:

„Ein Tag zum Jubeln! Ja, wir haben es geschafft und den Mission E nach Zuffenhausen und Weissach geholt, wo Zukunft Tradition hat. Die Arbeitnehmerseite hat der Arbeitgeberseite ein Angebot gemacht, das sie nicht ausschlagen konnte. Eine Zeitenwende in Zuffenhausen und Weissach ist jetzt eingeläutet. Die Digitalisierung wird bei uns groß. Und die Fabrik 4.0 wird für die Belegschaft, Gewerkschaft und Arbeitgeber eine gewaltige Herausforderung. Wir werden neue Wege gehen, aber dabei das Soziale nicht aufgeben. Porsche fährt mit der heutigen Entscheidung mit Vollgas ohne Geschwindigkeitsbegrenzung in die automobile und industrielle Zukunft.“

Aber wie gesagt: Ein bisschen dauert es ja noch.

Foto: Porsche AG


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei