Foto: VDIK e.V.

Während der Automobilmarkt durch die allgemeine Skandallage in akuter Gefahr zu sein scheint, ist der Aufschwungtrend im Bereich der Nutzfahrzeuge weiterhin positiv und seit dem Jahr 2017 ungebrochen.

Nutzfahrzeugabsatz auf hohem Niveau

Mit 386282 Fahrzeugen, das entspricht einem Wachstum von 4,6%, lag der Nutzfahrzeugbereich erneut auf hohem Niveau. Beigetragen zu diesem Ergebnis haben alle Gewichtsklassen: Der Absatz leichter Nutzfahrzeuge stieg um 5,5%, Neuzulassungen schwerer Fahrzeuge über 16 Tonnen (inkl. Busse) um 3%.

Die VDIK-Mitglieder wuchsen mit 10 % überdurchschnittlich, steigerten ihren Marktanteil auf 28 % (Vorjahr 26,6 %) und erzielten ein Verkaufsvolumen von rund 108000 Einheiten. Mit einem Marktanteil von knapp 35 % sind die internationalen Hersteller bei den schweren Nutzfahrzeugen besonders erfolgreich.

Allgemeines Wirtschaftswachstum treibt auch die Nutzfahrzeugsparte

VDIK-Präsident Reinhard Zirpel:

„Die guten konjunkturellen Rahmenbedingungen im gewerblichen Bereich führten bei den leichten Nutzfahrzeugen im Jahr 2018 zum bisher höchsten Neuzulassungsvolumen in Deutschland. Bei den leichten Nutzfahrzeugen wurde im vergangenen Jahr das bisher höchste Neuzulassungsvolumen in Deutschland erreicht, bei den schweren Nutzfahrzeugen lag der Absatz fast auf dem Niveau der Rekordjahre 2007 und 2008.“

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei