Foto: ADAC e.V.

Der im November zum Teil gestartete Rückgang der Sprittpreise an den Tankstellen nimmt derzeit weiter seinen Lauf. Entlang aktueller Analyse des ADAC kostet ein Liter Super E10 im Bundesdurchschnitt 1,339 €, das sind 1,3 Ct weniger als in der Vorwoche. Diesel wurde um 1,1 Ct billiger: An den Tankstellen muss man im Mittel nun 1,232 € bezahlen.

Rohöl stieg, Spritpreise gesunken

Dem Rückgang der Kraftstoffpreise steht ein Anstieg der Rohölpreise gegenüber. Ein Barrel der Sorte Brent verteuerte sich auf rund 58 Dollar, knapp 3 Dollar mehr als in der vergangenen Woche. Damit haben sich die Preise für Benzin und Diesel, die nach Analyse des ADAC seit Oktober überhöht waren, wieder weitgehend normalisiert.

Wettbewerb durch günstiges Tanken stärken

Der ADAC empfiehlt Autofahrern, vor dem Tanken konsequent die Preise zu vergleichen. Wer die teilweise erheblichen Preisunterschiede zwischen verschiedenen Tankstellen und Tageszeiten nutzt, spart bares Geld und stärkt den Wettbewerb zwischen den Anbietern.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei