Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Mercedes bringt seinen ersten Pickup

Wenn wir an die Nutzfahrzeugklasse „Pick-Up“ denken, dass werden die meisten Autokenner unter Ihnen an Toyota denken. Und das sogar mit einer gewissen Berechtigung.

Denn: Toyota ist Marktführer auf dem Markt der Pick-Ups. Weltweit versteht sich. Immerhin werden rund 2,3 Millionen Fahrzeuge dieser Art weltweit verkauft. Grund genug für Mercedes seine Modellpallette dahingehend auszuweiten. Möglichkeiten im Fahrwasser dieser speziellen Fahrzeug Gattung Land zu gewinnen gibt es viele.
Schließlich ist es ja auch dem deutschen Konkurrenten Volkswagen gelungen, den Japanern Marktanteile abzunehmen. Nun, da der Konzern durch die jüngsten Abgasskandale in seinem Image geschwächt ist, dürfte es ein guter Zeitpunkt für den schwäbischen Premium Automobilhersteller sein, einen Versuch zu starten in diesem Segment Fuß zu fassen.

Mercedes setzt die Segel und nimmt Kurs auf Expansion

Mercedes setzt derzeit die Segel auf Wachstum in allen Fahrzeugsegmenten. Der Schachzug, die einzig verbleibende Angebotslücke bei den Pick-Ups zu schließen ist clever. Und das geplante Angebot scheint darüber hinaus auch gut ins Portfolio der Nutzfahrzeuge von Mercedes zu passen. Nach Vito, Citan und Co. soll nun also der Pick-up von Mercedes kommen.

Doch genauso unglaublich wie die Vorstellung von einem Mercedes Pick-Up auch ist, so zugeknüpft gibt sich Mercedes bei den Auskünften über das zu erwartende Fahrzeug. Weder genaue Preise oder die Stückzahlen der Erstauflage, noch Auskünfte über den genauen Produktionsstandort des neuen Gefährts gibt Mercedes preis. Das Einzige, das bisher überliefert wurde, ist eine Preisansage. Und diese lässt zumindest hoffen.

Preise sollen unter 30.000 Euro beginnen.

Demnach soll der Mercedes Pick-Up nämlich bereits weit unter 30.000 Euro starten. Eine Ansage, der Einige preislich durchaus folgen können und vermutlich auch werden. Die Pick-up‘s von heute werden nämlich immer komfortabler und bieten sich z.T. durchaus als Familienfahrzeug an.

Der VW Amarok hat dies zum Teil eindrucksvoll bewiesen. Wenn Mercedes nun ein starkes Design vorlegt und den Wagen entsprechend ausstattet, dann dürfte dem Konzern damit eine neue Umsatzquelle ins Hause stehen. Und wir als Autofans freuen uns – das lässt sich sicher sagen – auch. Übrigens: Gemunkelt wird, dass man sich bei Mercedes um eine Kooperation mit Nissan bemüht hat. Der Mercedes Pick-up könnte also auf der Basis des Nissan Nevara fußen.

Video zum geplanten Mercedes Pick-Up

Foto: Youtube / Yourcar


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
0 0 votes
Artikel Bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments