Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Mazda zeigt sich renditestark

Dass zumindest die bekannten Autohändler das vergangene Jahr umsatzstark abgeschlossen haben, haben wir bei Autoankauf Online im Rahmen dieses Automagazins bereits berichtet. Nun allerdings sind Unternehmenskennzahlen immer eine zweiseitige Medaille. Nur wenn ein Hersteller umsatzstark oder auch absatzstark ist, heißt es noch nicht, dass er auch Geld verdient. In Zeiten, in denen die Kunden kritisch jeden Cent umdrehen, läuft der Verkauf häufig nur über den Preis. Und dies ist ein Problem, weil diese Sensibilität – sieht man von den Luxusmarken einmal ab – größtenteils dazu führt, dass die Marge sinkt. Hinzu kommt häufig, dass die Marketingabteilungen der Hersteller Angebotsphasen fahren, um den Absatz aufrecht zu erhalten. Dieses führt zusätzlich zu Einbrüchen bei den Gewinnmargen.

Mazda Händler fahren hohe Gewinne ein

Bei Mazda scheint dies anders zu sein, glaubt man einer aktuellen Pressenotiz des Unternehmens. Die Umsatzrendite liegt bei Mazda bei rund 2,1 Prozent. Die Händler des japanischen Herstellers erzielen damit ihr bestes Ergebnis seit über 15  Jahren. Wie oben bereits angedeutet ist dies in einer Zeit, in der Vieles über den Preis geht, eine beachtliche Leistung. Der Neuwagenumsatz beim Verkauf im Endkunden Geschäft sei seit 2013 um beachtliche 40% gestiegen. Auch verzeichnen die Händler eine verstärkte Nachfrage nach höherwertigen Ausstattungspaketen und stärkeren Motoren für das gut ankommende Fahrzeugportfolio.

„Wir freuen uns sehr über die wirtschaftliche Entwicklung unserer Händler“, sagte Josef A. Schmid, Geschäftsführer der Mazda Motors Deutschland GmbH. „Für uns ist es von zentraler Bedeutung, dass wir alle gemeinsam profitabel und nachhaltig wachsen. Denn nur ein profitabler Händlerbetrieb ist für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet und kann die gestiegene Erwartungshaltung der Kunden erfüllen, die bei Mazda immer anspruchsvoller werden.“

Es bleibt letztlich abzuwarten, ob Mazda die derzeitige Welle des Erfolges weiter aufrechterhalten kann. Wir bei Autoankauf Online glauben allerdings, dass dies sehr wahrscheinlich der Fall sein wird. Mit dem aktuellen Update des Mazda MX-5 hat der Hersteller in fast jeder relevanten Zielgruppe die Eisen im Feuer. Der CX3 scheint darüber hinaus gerade auch bei Frauen gut anzukommen. Die Perspektive des Herstellers ist derzeit rosig.

Vertrieb wird von der Zentrale tatkräftig unterstützt

Man merkt es jedenfalls sehr deutlich, dass Mazda seine Händler im Vertrieb tatkräftig unterstützt.

Denn beim Aufspüren weiterer Verbesserungspotenziale im betriebswirtschaftlichen Bereich können die Mazda Händler auf aktive Unterstützung durch den Leverkusener Importeur zählen. „Der Bereich Betriebsberatung und Händlerfinanzierung mit fünf Mitarbeitern unter der Leitung von Ines Merle leistet hier wertvolle Arbeit“, ergänzt Bernhard Kaplan, derzeit Vertriebsdirektor und ab April 2016 neuer Geschäftsführer von Mazda Motors Deutschland.

„Auch das ist ein wichtiger Grund dafür, dass die durchschnittliche Umsatzrendite bei Mazda um 42 Prozent über dem Branchenschnitt liegt.“

Modifizierte Pressemitteilung Mazda Deutschland Foto: obs/Mazda Motors Deutschland


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
0 0 votes
Artikel Bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments