Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
Kraftstoffpreise im Bundesdurchschnitt / Abwärtsspirale der Kraftstoffpreise gestoppt / Rohölnotierungen bleiben stabil / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7849 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/ADAC/ADAC e.V.“

Autofahrer müssen an die Tankstelle wieder tiefer in die Tasche greifen. Nachdem die Kraftstoffpreise 11 Wochen hintereinander gesunken waren, werden sie nun wieder teurer . Kostete ein Liter Super E10 im Bundesmittel in der Vorwoche 1,133 €, so sind es laut aktueller Auswertung des ADAC in dieser Woche 1,166 €.

Das sind 3,3 Ct mehr. Der Preis für Diesel kletterte hingegen nur um 1,2 Ct und zwar von 1,037 € auf jetzt 1,049 €. Somit hat sich die Preisdifferenz zwischen beiden Kraftstoffsorten in dieser Woche auf knapp 12 Ct erhöht.

Preisniveau am Rohölmarkt gegenüber Vorwoche unverändert

Nachdem die Rohölnotierungen zu Beginn des Jahres von rund 70 Dollar zeitweise auf 20 Dollar gesunken waren, kletterten sie in Erwartung einer langsam anziehenden Nachfrage auf rund 30 Dollar für ein Barrel der Sorte Brent.

Dieses Niveau blieb am Rohölmarkt gegenüber der Vorwoche unverändert. Der aktuelle Anstieg der Kraftstoffpreise an den Tankstellen trägt der zuvor eingetretenen Erholung der Rohölnotierungen Rechnung.


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei