Kraftstoff günstiger, aber immer noch zu teuer.


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
Foto: ADAC e.V.

Die Spritpreise in Deutschland sind erheblich niedriger als in der letzten Woche. Wie die aktuelle ADAC Analyse der Tankstellenpreise aufzeigt, kostet der Liter Super E10 im bundesweiten Mittel derzeit 1,750€ und damit 3,9 ct weniger als in der Woche zuvor. Auch der Preis für Diesel-Kraftstoff ist gefallen: Der Liter kostet im Schnitt 1,928 Euro, das ist ein Minus von 3,5 Cent gegenüber der Vorwoche.

Rohölpreis Anpassung fällt deutlich zu gering aus 

Das Sinken der Kraftstoffpreise ist laut ADAC eine Anpassung an den in der vergangenen Woche deutlich gesunkenen Rohölpreis, von einer Entspannung kann aber keine Rede sein. So ist zu berücksichtigen, dass die Energiesteuer auf Benzin zusammen mit der anteiligen Mehrwertsteuer am 1. Juni um 35 Cent je Liter gesenkt wurde – nach dem Auslaufen des Tankrabatts am 1. September fällt dieser Betrag zusätzlich an den Zapfsäulen an. Der wichtigste Grund für das weiterhin im Vergleich zum Ölpreis viel zu hohe Preisniveau an den Tankstellen dürfte in den vorgelagerten Wertschöpfungsketten liegen. 

Gewinnmargen der Rohölindustrie hat sich seit Januar verfünffacht

Nach Brancheninformationen haben sich die Gewinnmargen der Mineralölindustrie im Raffineriebereich seit Januar mehr als verfünffacht. 


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
0 0 votes
Artikel Bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments