Foto: ZDK

Immerhin auf die Automobilindustrie ist Verlass. Obwohl die Branche in der schlechtesten Stimmung seit wohl Anbeginn des kommerziellen Autovertriebs steckt, sind die Zahlen für den ersten Verkaufsmonat im neuen Jahr gar nicht so schlecht.

601000 Pkw wechselten im Januar die Besitzer

Mit knapp über 601000 Pkw wechselten im Januar 0,4% mehr Autos die Besitzer als im Vorjahresmonat. Die Zahl der Neuzulassungen lag mit rund 265700 Einheiten um 1,4 % niedriger als im Vorjahresmonat. Laut dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) waren davon 34,5% Dieselfahrzeuge ausgerüstet. Das entspricht einem Zuwachs von 2,1 % gegenüber dem Januar 2018.

Auch 2019 soll ein stabiles Autojahr werden

Für das Autojahr 2019 rechnet der ZDK mit einem stabilen Geschäft bei den Neuzulassungen auf dem Niveau von 2018 und einer leicht positiven Tendenz bei den Besitzumschreibungen. Die Werkstattauslastung werde sich wieder auf dem hohen Niveau von 2018 bewegen, so ein Sprecher.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei