KFZ-Innung. Neues Meisterlogo

Derzeit erholt sich in Deutschland das Geschäft mit Gebraucht- und Neuwagen wieder ein bisschen. Wie der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe in einer aktuellen Pressemeldung berichtet, befindet sich der Automarkt im November voller Wucht auf der Zielgerade.

Sowohl bei Gebrauchtwagen als auch bei den Zulassungen von Neufahrzeugen sind endlich wieder Zuwächse im direkten Vergleich zum Vormonat Oktober 2016 als auch zum Vorjahr zu verzeichnen.

Auch die absoluten Zahlen sehen gut aus

Gut 607 000 KFZ wechselten im angegebenen Zeitraum die Besitzer. Das sind rund1,4% mehr Umschreibungen als noch im Oktober 2016. Der November in diesem Jahr schloss um 4,3% besser ab als der November im Vorjahr.

In der Gesamtschau der bisherigen 11 Monate liegt die Anzahl der Besitzumschreibungen mit über 6,8 Millionen Pkw und plus 0,9 Prozent nur knapp über dem Wert von 2015.

Zuwächse bei den Neuzulassungen im November

Die Zahl der Neuzulassungen lag im November bei 277 000 Einheiten und um 5,3 Prozent über den Oktoberzahlen. Der November kam damit um 1,5 Prozent besser weg als das Novemberergebnis 2015. Die Bilanz von Januar bis November ist mit zirka 3,1 Millionen Neufahrzeugen weiter positiv und entspricht einer Steigerungsrate von 4,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Insgesamt avisiert der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe im laufenden Jahr mit rund 3,3 Millionen Pkw-Neuzulassungen sowie mit etwa 7,4 Millionen Pkw-Besitzumschreibungen und einem stabilen Werkstattgeschäft auf dem Niveau des vergangenen Jahres.

Also doch noch eine gute Winterzeit für unsere Branche.


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei