Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Fiat 124 Spider Abarth

Autoankauf Online berichtete bereits über die MX-5 „Kopie“ von Fiat, die anfangs so deutlich nicht als Basis-Bruder des Japaners kommuniziert wurde. Inzwischen sollen nun die Preise für den Fiat 124 Spider feststehen. Die Basisversion des Flitzers ist ab 23.990 Euro bestellbar, die High-end Version des Roadsters hört auf den Namen „Lusso“ und kostet mit 26.490 Euro geringfügig mehr. Das Geld ist im Lusso aber relativ gut angelegt, schließlich erhält man als Kunde so auch Standards wie Klimaautomatik und Ledersitze.

Die Serienausstattung beider Modelle umfasst insgesamt einen keineswegs selbstverständlichen Tempomat, vier Airbags, Lederlenkrad und ein Audiosystem mit MP3-Funktion und vier Lautsprechern (In einem derart kleinen Auto macht das richtig „Wumms“).

Gestartet werden beide Motoren natürlich absolut zeitgemäß ohne Schlüssel. Wichtiger, erwähnenswerter Unterschied für Designenthusiasten sind die Räder. Die Grundversion des wartet mit 16-Zoll Alufelgen auf. Der wie angesprochen teurere Lusso kommt mit 17-Zöllern daher.

Auch mondäne Ziernähte an Interieur Elementen runden das hochwertigere Outfit ab. er bietet zudem ein verchromtes Das Doppelendrohr ist beim Lusso verchromt und er verfügt zusätzlich über Nebelscheinwerfer. Die Geschwindigkeit ist ok aber nicht berauschend.

Mit 7,5 Sekunden von 0 auf 100 begeistert man heute niemanden mehr

Der 140 PS und 240 Newtonmeter starke 1.4-Liter-Motor mit Turboaufladung beschleunigt den Fiat auf eine Höchstgeschwindigkeit von 215 km/h. Tempo 100 erreicht der Roadster in 7,5 Sekunden was ok ist, aber keinesfalls ein Statement.

Der Verbrauch wurde laut Fiat zunächst für die Vorserienmodele bestimmt und können deshalb exakt für das Serienfahrzeug noch nicht angegeben werden.

Richtig gut aussehen allerdings wird eine Tuningvariante des 124 Spiders. Der Haustuner Abarth fertigt, wie beim legendären Fiat 500, eine Powervariante, die es allein optisch gewaltig knallen lässt.

Abarth 124 Spider

Der getunte Abarth 124 Spider verfügt über 170-PS bei ebenfalls 1,4 Liter. Er ist darüber hinaus auch etwas leichter als die Grundversion. Die Beschleunigung auf 100km/h gelingt in in 6,8 Sekunden, was allerdings auch noch kein Spitzenwert ist. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 232 km/h. Ebenfalls kein Spitzenwert aber für ein derart kleines Auto durchaus ausreichend. Bilstein-Stoßdämpfer sollen in Kombination mit einem mechanischen Hinterachs-Sperrdifferenzial für Sportwagenfeeling sorgen. Wer mag, kann sich die sechs Gänge über die Automatik auch aufs Lenkrad legen unf Formel 1 mäßig da schalten. Unverhältnismäßig hoch ist der Preis: Denn der Abarth 124 Spider soll erst ab 40.000 Euro angeboten werden. Dieser Aufschlag ist unser Auffassung weder durch die Leistung noch durch die bessere Ausstattung gerechtfertigt.

Foto: Fiat / Abarth


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei