Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
Foto: „obs/CHECK24 GmbH“

E-Autos können deutlich günstiger sein als vergleichbare Pkw mit Benzinmotor – zumindest in der Kfz-Versicherung. Die Vollkaskoversicherung für einen BMW 116i kostet im Schnitt der fünf günstigsten Versicherer 420 € im Jahr. Für die Versicherung des in Größe und Leistung vergleichbaren Elektrowagens BMW i3 werden durchschnittlich nur 315 € fällig. Das ist gut ein Viertel weniger.

Unterschiede zwischen den Versicherungspreisen variieren

Auch den elektrischen Flitzer Smart forfour EQ versichern Pkw-Halter deutlich günstiger als den vergleichbaren Verbrenner Smart forfour 1.0 (-12%).

Es gibt aber auch Beispiele, bei denen der Benziner die Nase vorn hat und günstiger versichert werden kann als sein E-Pendant. Fahrer des Audi E-tron Sportback 55 Quattro zahlen mit 637 € jährlich 13 % mehr als Besitzer des Audi Q5 3.0 TDI Quattro (564 €). Kaum Unterschiede zwischen Elektroauto und der Variante mit Verbrennungsmotor gibt es beim Hyundai Kona oder dem Jaguar I-Pace.

Vergleich der Versicherungstarife spart bares Geld. Zumindest manchmal.

„Kfz-Versicherungen für Elektroautos sind nicht grundsätzlich günstiger oder teurer als für vergleichbare Verbrenner“, sagt Dr. Tobias Stuber, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei CHECK24. „Für die Abweichungen beim Kfz-Versicherungsbeitrag ist die Typklasse der betrachteten Modelle ausschlaggebend, die unter anderem die Schadenhäufigkeit berücksichtigt. Grundsätzlich gilt, dass der Vergleich verschiedener Kfz-Versicherungstarife Kunden bis zu 70 % des Beitrags spart.“

Nimmt man die definitive Steuerersparnis noch dazu, lohnt es sich vielleicht, den alten Verbrenner zum Autohändler des Vertrauens zurück zu bringen oder gar das Auto verschrotten lassen.


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
5 1 vote
Artikel Bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments