Foto: ADAC e.V

Wer glaubt, die meisten Menschen seien schon in den Ferien und die Autobahnen sind, der irrt gewaltig. Wer sich also das kommende Wochenende für den Start in den eigenen Urlaub ausgesucht hat, der hat möglicherweise die A-Karte gezogen. Die Stauprognosen das ADAC verkünden nämlich schreckliches.

Krasse Staus in ganz Deutschland erwartet.

Urlaubspendler erwartet das schlimmste Stauwochenende der aktuellen Urlaubssaison. Baden-Württemberg und Bayern starten als letzte Bundesländer in die Ferien. Aus Nordrhein-Westfalen sowie aus dem Norden der Niederlande rollt die nächste Reisewelle.

Heimreisende und Urlauber treffen aufeinander.

Auf dem Heimweg sind inzwischen viele Autourlauber aus Bremen, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und dem Saarland sowie aus Teilen Skandinaviens, wo bald wieder die Schule beginnt. Empfehlenswerte Reisetage sind Dienstag oder Mittwoch.

Die gefährdeten Staurouten:

– Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee

   – Großraum Hamburg und München

   – A 1 Köln – Dortmund – Bremen – Hamburg – Puttgarden

   – A 2 Dortmund – Hannover

   – A 3 Oberhausen – Köln – Frankfurt – Nürnberg – Passau

   – A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden

   – A 5 Hattenbacher Dreieck – Frankfurt – Karlsruhe – Basel

   – A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg

   – A 7 Hamburg – Flensburg

   – A 7 Hamburg – Hannover – Kassel – Würzburg – Ulm -Füssen/Reutte

   – A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg

   – A 9 Berlin – Nürnberg – München

   – A 10 Berliner Ring

   – A 11 Berlin – Dreieck Uckermark

   – A 19 Dreieck Wittstock/Dosse – Rostock

   – A 24 Berliner Ring – Dreieck Wittstock/Dosse

   – A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen

   – A 72 Hof – Leipzig

   – A 81 Stuttgart – Singen

   – A 93 Inntaldreieck – Kufstein

   – A 95 /B 2 München – Garmisch-Partenkirchen

   – A 96 München – Lindau

   – A 99 Umfahrung München

 

Auch im benachbarten Ausland droht am Wochenende viel Stop and Go. Auch hier treffen Heimreisende auf Urlaubsanreisende.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.