Foto: „obs/Skoda Auto Deutschland GmbH/PETR HOMOLKA“

Zugegeben: So ganz neu ist die Idee ja nicht. Und ob sie originär von SKODA entwickelt wurde, können wir an dieser Stelle auch nicht wirklich zu 100% nachvollziehen. Wichtig festzuhalten ist jedoch, dass SKODA innovative Ideen, ganz im Sinne der Firmenphilosophie „Simply Clever“ strategisch durchdenkt und bis ins Detail ausarbeitet.

Der eigene Kofferraum als Paket-Briefkasten

Für ambitionierte Online-Käufer könnten Standort und Kennzeichen ihres Autos schon bald zur neuen Lieferadresse werden. SKODA AUTO DigiLab entwickelt in Zusammenarbeit mit Alza.cz und Rohlik.cz ein Zustellsystem, bei dem der Kurier die Sendung direkt in den Fahrzeugkofferraum legt. In einem Pilotprojekt wird nun die notwendige Technologie für den Fernzugriff auf das Fahrzeug getestet. Natürlich wird der Sicherheitsaspekt dabei groß geschrieben: Der Datenaustausch erfolgt verschlüsselt, außerdem kann der Paketbote das Fahrzeug nur während eines kurzen Zeitfensters öffnen, dessen Dauer der Kunde selbst bestimmt.

Jeder, der online einkauft, kennt das Problem: Gerade, wenn das Produkt geliefert wird, ist man außer Haus. Für alle, die ihre Sendungen nicht länger aus Paketboxen oder beim Nachbarn abholen möchten, testet das SKODA AUTO DigiLab gemeinsam mit den Partnern Alza.cz und Rohlik.cz eine sichere und einfache Lösung. Wer bei diesen Online-Shops einkauft, kann die Sendung künftig direkt in den Kofferraum seines SKODA liefern lassen

GPS gibt an, wo sich das Fahrzeug befindet, eine App erlaubt über einen kurzen Zeitraum den Zugang zum Kofferaum


Um den Dienst zu nutzen, gibt der Kunde über eine mobile App dem jeweiligen Partner seine Einwilligung. Im Fall einer Bestellung wird der Fahrzeugstandort für die anschließende Lieferung dem Kurier per GPS angezeigt. Dieser erhält einen einmaligen, abgesicherten Zugang, um den Fahrzeugkofferraum in einem vorab definierten Zeitraum über die mobile App zu öffnen. Der Bote legt die Sendung in den Kofferraum, schließt das Fahrzeug mit der mobilen App wieder ab und der Kunde erhält eine Nachricht über die erfolgreiche Zustellung.

Jarmila Plachá, Chefin des SKODA AUTO DigiLab, betont:

„Dieses Pilotprojekt gibt einen konkreten Ausblick darauf, wie wir den Alltag künftig mithilfe modernster Technologien noch einfacher und komfortabler machen werden. Ich freue mich darauf, dieses Projekt gemeinsam mit unseren Partnern weiterzuentwickeln.“

Tomás Havryluk, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Alza.cz, ergänzt:

„Wir suchen ständig nach Innovationen für unsere Produkte und Dienstleistungen, denn die Zufriedenheit unserer Kunden steht für uns an erster Stelle. Mit der Erweiterung unserer Lieferoptionen um eine direkte Zustellung in den Kofferraum bieten wir ihnen einen großartigen neuen Service, der ihren Einkauf bei uns noch angenehmer macht.“

Tomás Cupr, Gründer von Rohlik.cz erklärt:

 „Ich bin sicher: Unsere Kunden werden die Zustellung in den Gepäckraum sehr schätzen. Diese Innovation richtet sich perfekt nach ihren Bedürfnissen und schafft so einen echten Mehrwert. Diese Art der Belieferung hat das Potenzial, unsere Einkaufsroutine künftig zu verändern.“

Sowohl dienotwendige Dienstleistung als auch die Technologie befinden sich aktuell in der Testphase und werden gezielt optimiert, ein kleiner Kundenkreis wird das System nun für die Projektpartner im Praxisbetrieb testen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei