Foto: Screenshot Tesla Website. Auch Tesla machte in der Vergangenheit mit autonomen Fahren Schlagzeilen.

Selbstfahrende Autos sind bei aller Zukunftsmusik derzeit noch in den Testphasen der Hersteller und keineswegs so ausgereift, als dass man sich auf die Technologie schon vollumfänglich verlassen könnte. Die Versicherung CosmosDirekt fragte nun mit Hilfe des forsa-Instituts nach der Meinung der deutschen Autofahrer zu dieser Thematik. Die Ergebnisse sind für native Automobilfreunde dabei durchaus erwartbar.

Ein selbst fahrendes, vollautomatisiertes Auto zu nutzen, kommt für 60% der bundesdeutschen Autofahrer zur Zeit nicht in Frage. Das ergab eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland.

Vielen Autofans fehlt das Vertrauen in die Technik und der Fahrspaß am Selbstfahren

Die Bundesregierung ist der Meinung, dass das autonome Fahren ein wichtiger Faktor sei, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Knapp die Hälfte der Deutschen stimmt dieser Einschätzung zu: 44 % glauben, dass autonom fahrende Autos den Straßenverkehr sicherer machen. 68 % der Befragten geben dagegen an, dass sie kein Vertrauen in die neue Technik haben. Auch der Fahrspaß wird vermisst: 63 % der Befragten sind sich sicher, dass dieser in einem selbstfahrenden Wagen verloren ginge.

Unterstützung für Senioren und Fernfahrer

Bei allen Zweifeln sehen viele Befragte auch die Vorzüge des vollautomatisierten Fahrens für bestimmte Gruppen: 62 % der Deutschen finden selbstfahrende Autos zur Unterstützung von älteren Menschen besonders sinnvoll. Mehr als jeder Zweite 56% ist der Meinung, dass vor allem Fernfahrer von der neuen Technik profitieren könnten. 37% der Bundesbürger sind der Ansicht, dass sie sich insbesondere für Berufspendler eignet.

Entspanntes Reisen im selbst fahrenden Fahrzeug

In manchen Situationen kann es ein Segen sein, wenn der Wagen von allein sicher durch den Verkehr steuert – zum Beispiel auf Dienst- oder Urlaubsreisen: Jeweils die Hälfte der Deutschen hält autonom fahrende Autos auf längeren Fahrten (51%) und auf der Autobahn (50%) für besonders sinnvoll. Geht es um kürzere Touren, sind die Befragten anderer Meinung: Im selbst fahrenden Pkw durch die Innenstadt oder über Landstraßen zu brausen, halten nur 21 % bzw. 19 % der Bundesbürger für eine sinnvolle Unterstützung.

Repräsentative Umfrage „Auto der Zukunft“ des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Juli 2017 befragt wurden 1206 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt, darunter 1085 Autofahrer.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.