Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Foto: AUTO BILD

Es ist eine unerfreuliche Nachricht, die das Automagazin Auto Bild heute veröffentlicht hat. Das Magazin hat Porsche Werkstätten auf Herz und Nieren geprüft und kommt zu einem mehr als ernüchternden Ergebnis.

Zusammenfassung, für alle, die es nicht bis zum Ende lesen wollen: Die Porsche Werkstätten sind überteuert und dabei auch noch grottenschlecht. Ein Unding, das dem deutschen Premiumhersteller nicht gut zu Gesicht steht und diesem vor allem unwürdig ist. Es bleibt abzuwarten, wie Porsche selbst auf dieses Werkstattergebnis reagiert. Bei der Darstellung der Auto Bild kann man ja schon fast von „vorsätzlichem Abzocken“ sprechen.

Denn: Die 8 von Auto Bild getesteten Werkstätten fanden nur 71,9 Prozent der eingebauten Fehler – damit erzielt Porsche die schlechteste Ergebnisquote aller Premiummarken in den letzten zehn Jahren. Für den Werkstatt-Test präparierte die Redaktion gemeinsam mit der Dekra acht 911er mit jeweils 6 Mängeln von harmlos bis lebensgefährlich. Dabei war:

  • ein eingerissenes Wischblatt,
  • Kühlwasser unter Minimum
  • und eine lose Unterbodenverkleidung.

Die teuren Sportwagen gaben sie zur Inspektion in sieben als Porsche-Zentren firmierende Betriebe und in die Werksniederlassung in Zuffenhausen.

Testergebnisse sind verheerend schlecht

„Unterm Strich war es der bisher teuerste Werkstatt-Test von AUTO BILD – und einer der schlechtesten“,

hält Hendrik Dieckmann von der AUTO BILD fest

„Schockierend: Fünfmal wurden die bis zu 300 km/h schnellen Elfer mit lockerer Unterbodenverkleidung auf die Straße gelassen. Das ist lebensgefährlich!“

Neben katastrophalen Leistungen sind die Preise absolut überzogen

So berechnet das Sportwagen-Center Schmidt + Koch in Bremen 75 € für das Montieren von vier Rädern. Tölke & Fischer Sportwagen in Willich schreibt 26€ für das in Sekunden erledigte Anstecken der Wischblätter auf die Rechnung. Gottfried Schultz Sportwagen in Düsseldorf verlangt für das Beseitigen von Laub in den Lufteinlässen unglaubliche 54 €. Laut Wartungsanweisung übrigens ein ungerechtfertigter Kostenpunkt, da dies eigentlich Bestandteil einer Wartungspauschale ist.

Mehr als ein „mangelhaft“ ist nicht drin

Die Porschewerkstatt in Stuttgart bekommt nicht nur die Bewertung „mangelhaft“ für den schlechten Service, auch bei der Arbeitsleistung fällt sie durch. Ganze 4 der 6 Fehler übersehen die Mitarbeiter.

Hendrik Dieckmann:

„Unser Test zeigt, dass die Kfz-Betriebe oftmals mehr abkassieren als eigentlich gerechtfertigt ist. Porsche-Fahrer sollten ihre Rechnung daher genau prüfen. Viel schlimmer aber ist, dass sich zu der offensiven Preisgestaltung eine indiskutable Arbeitsleistung gesellt.“


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
0 0 votes
Artikel Bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments