Foto: NORMA/BMVI

Anzeige

Es scheint nun ganz offensichtlich zum guten Ton zu gehören, wenn Supermarktketten ihre Transporter und LKW-Fahrzeuge zu rollenden Sicherheitsvehikeln ausbauen. Sie ahnen es: Stichwort Abbiegeassistent

NORMA nun auch vom BMVI zum Sicherheitspartner ernannt

Von Minister Andreas Scheuer wurde der Discounter aus Nürnberg heute zum offiziellen Sicherheitspartner des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) ernannt. Als engagierter Teilnehmer an der „Aktion Abbiegeassistent“ setzt sich NORMA für erheblich mehr Schutz der Verkehrsteilnehmer ein: Spediteure, die zur Versorgung der bundesweiten NORMA-Filialen und -Niederlassungen tätig sein möchten, sind seit Mitte des Jahres verpflichtet, ihren LKW-Fuhrpark mit den modernsten Abbiegeassistenten auszurüsten. Schon seit Beginn 2018 schafft NORMA im eigenen Fuhrpark nur LKW mit diesem richtungsweisenden Schutzsystem an.

Lebensrettung durch Abschaffung des toten Winkels

Die Wirkung der elektronisch gesteuerten Abbiegeassistenten ist lebensrettend und proaktiv: Die hochmodernen Systeme schalten den sogenannten toten Winkel weitestgehend aus, der in der Unfallforschung als Hauptverursacher bei Abbiegeunfällen gilt. Im Straßenverkehr setzt sich diese Technologie bei verantwortungsbewussten Unternehmen wie NORMA konsequent durch: Mit einem Signalton des Abbiegeassistenten wird der LKW-Fahrer in Echtzeit davor gewarnt, wenn neben seinem Fahrzeug im toten Winkel eine akute Personengefährdung erkannt worden ist.

Verantwortungsvoll und zukunftsorientiert auf allen Feldern von Beschaffung, Vermarktung und Logistik zu handeln, schreibt NORMA bereits seit vielen Jahren ausdrücklich in seinen Unternehmensleitlinien fest

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.