Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Ford Nutzfahrzeuge strark im Absatz

Nutzfahrzeuge sind das Rückrat der deutschen Wirtschaft derzeit und werden nach wir vor stark nachgefragt. Ganz egal ob Flottenfahrzeug oder der einzelne Transporter für den Bäcker um die Ecke. Überall dort, wo gearbeitet oder gedienstleistet wird, gibt es Bedarf nach einem passenden Nutzfahrzeug. Prädestiniert für diese Aufgaben sind in der Regel, bzw. klassischer Weise der VW Bus Transporter, klar gefolgt vom Sprinter. Doch auch die anderen Hersteller schreiben derzeit mit Ihrer Nutzfahrzeugsparte schwarze Zahlen.

Zahlenvortrag von Ford lässt aufhorchen.

Auch Ford, mit seinem deutschen Sitz in Köln lässt derzeit die Autopresse aufhorchen und präsentiert schon im zweiten Jahr in Folge hervorragende Verkaufszahlen in der Nutzfahrzeugsparte.

Nach dem Rekordjahr 2015 steigert Ford in Deutschland den Nutzfahrzeug-Absatz im ersten Halbjahr 2016 erneut deutlich.

Die Sparte „Ford Nutzfahrzeuge“ konnte im ersten Halbjahr des Jahres 2016 exakt 21.237 Neuzulassungen auf die Straße bringen. Dies entspricht einem einen Absatzvorsprung von stattlichen 28 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2015.

Zulassungserfolg vor allen anderen Herstellern in diesem Segment

Ford erzielt mit diesen Zahlen das  stärkste Wachstum aller Automobilhersteller im Segment der Nutzfahrzeuge. Der Segment-Marktanteil in Deutschland erreicht mit 12 Prozent das beste Halbjahresergebnis in den vergangenen 25 Jahren.

Beeindruckend und erschreckend zugleich: Die Steigerung ist seit Beginn der Ford Transit

Produktoffensive eingetreten. Im Jahr 2012 betrug der Ford-Nutzfahrzeug-Marktanteil in der Bundesrepublik noch mikrige 7,8 Prozent. Gerade mit diesem Produkt steht Ford jetzt aber vor allem beim Wohnmobilreisenden in der Kritik, weil der Transitmotor von Motor-Platzern ereilt wird.

Die europaweite Spitzenposition scheint der Skandal dem Konzern aber nicht zu kosten, denn auch im ersten Halbjahr 2016 ist Ford weiter vorn: Der Nutzfahrzeug-Verkauf in Europa (Euro20*) steigt im Vorjahresvergleich ebenfalls um starke 17 Prozent auf nun 162.500 Einheiten. Hier stieg der Marktanteil auf stattliche 13 Prozent in Europa. Wenn Ford jetzt seine Probleme beim Transit noch in den Griff bekäme, könnte man dem Konzern gratulieren.


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
0 0 votes
Artikel Bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments