ADAC: Sprit ist erstmals wieder billiger


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
Foto: ADAC e.V.

Endlich ist seit Anfang Dezember 2020 der Spritpreis im Vergleich zur Vorwoche mal wieder gesunken. Das zeigt die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland. Für einen Liter Super E10 müssen die Autofahrer im bundesweiten Mittel derzeit 1,445 Euro bezahlen, das sind 2,4 Cent weniger als vor einer Woche. Im selben Zeitraum ist auch Diesel-Kraftstoff billiger geworden. Ein Liter kostet aktuell im Schnitt 1,308 Euro – ein Minus von 1,7 Cent je Liter.

Rückgang des Rohölpreises ist für den Rückgang verantwortlich

Eindeutiger Grund für den deutlichen Preisrückgang an den Zapfsäulen ist die Entwicklung des Rohölpreises. So sind die Rohölnotierungen nach einer langen Phase des Anstiegs binnen Wochenfrist um sechs Dollar abgerutscht und liegen aktuell bei etwa 62 US-Dollar je Barrel Brent.

Der ADAC empfiehlt den Autofahrern, grundsätzlich vor dem Tanken die Kraftstoffpreise zu vergleichen. Wer die bisweilen erheblichen Preisunterschiede zwischen verschiedenen Tankstellen und Tageszeiten nutzt, kann viel Geld sparen und sorgt indirekt für ein niedrigeres Preisniveau. Laut Club ist Tanken in der Regel zwischen 18 und 22 Uhr am günstigsten.


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
0 0 votes
Artikel Bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments