Foto: ADAC Screenshoot Youtube

Für uns derzeit sicherlich etwas unverständlich, aber dennoch traurige Gewissheit, ist die vom ADAC prognostizierte Stausituation auf den deutschen Autobahnen für das kommende Wochenende. Der ADAC sagt eine starke Verkehrsfrequenz für die wichtigsten Autobahnen im Bundesgebiet voraus, da in den europäischen Nachbarländern die Winterferien starten. Ganz nebenbei startet in Deutschland – hier vor allem im Rheinland – die närrische Faschingszeit.

Eng wird es wieder Richtung Alpen

Es wird also eng auf den Autobahnen in Richtung Alpen sein und auch auf dem Heimweg aus den Skigebieten sind Verzögerungen der Reise einzuplanen.

– A 1 Bremen – Münster – Dortmund – Köln

– A 2 Dortmund – Hannover – Berlin

– A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg – Passau

– A 4 Chemnitz – Erfurt – Kirchheimer Dreieck

– A 5 Hattenbacher Dreieck – Karlsruhe – Basel

– A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg

– A 7 Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte

– A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg

– A 9 München – Nürnberg – Berlin

– A 72 Chemnitz – Hof

– A 81 Stuttgart – Singen

– A 93 Inntaldreieck – Kufstein

– A 95 / B 2 München – Garmisch-Partenkirchen

– A 96 München – Lindau

– A 99 Umfahrung München

Stau auch an den Grenzübergängen

Auch bei der Einreise von Österreich nach Deutschland müssen Wartezeiten einkalkuliert werden. Am stärksten gefährdet sind die drei Autobahnübergänge Suben (A 3 Linz – Passau), Walserberg (A 8 Salzburg – München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein – Rosenheim).

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei