Tempomat bei VW Jetta defekt

Zunehmend berichten VW Fahrer von einem defekten Tempomat bei ihrem VW Jetta 2.0 TDI aus dem Baujahr 2007. Der Tempomat vermittelt dem Bordcomputer einen Defekt, der durch das Aufleuchten einer Signalleuchte dem Fahrer vermittelt wird. Jedoch scheint diese Signalleuchte nicht bei allen VW Fahrern zu funktionieren.

Tempomat im VW Jetta lässt sich nicht aktivieren

Der Tempomat des VW Jetta 2.0 TDI lässt sich sporadisch nicht mehr aktivieren. Vermehrt taucht dieser Fehler bei Langstrecken auf. Obwohl auf einer Kurzstrecke kein Ausfall des Tempomats festgestellt wurde, ist dieser ab einer Geschwindigkeit von knapp 120 km/h und einer längeren Autofahrt, nicht einzuschalten.

Erst nach einem Neustart des VW Jetta, funktioniert der Tempomat für eine kurze Zeit. Die Ursache des defekten Tempomates ist sehr unterschiedlich. Selten liegt es an dem Schalter, da viele VW Fahrer bereits von einem Austausch des Schalters sprechen und der Fehler weithin vorhanden ist.

Softwareupdate als Lösung?

Viele Werkstätte vertrösten die VW Fahrer mit einem Softwareupdate und schicken sie schließlich wieder nach Hause. Dies mag kurzfristig eine Lösung sein, jedoch fällt der Tempomat nach kürzester Zeit erneut aus. Zu empfehlen ist der Austausch der Batterie und das System ihres VW Jetta zu resetten. Oftmals ist der Fehler des defekten Tempomates behoben.

Andernfalls kann es sich jedoch um einen defekten Mikroschalter handeln, der zwischen der Bremse und Kupplung liegt. Sofern sie einen solchen defekten Mikroschalter haben, funktioniert ebenso der Tempomat nicht. In diesem Fall gilt: Lassen sie sich nicht mit einem Softwareupdate vertrösten und bestehen sie auf eine ausführliche Untersuchung.


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
0 0 votes
Artikel Bewerten
Subscribe
Notify of
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments