Seat Ibiza mit defekte Zündspule

Zurzeit beichten einige Seat-Fahrer von einer defekten Zündspule bei ihrem Seat Ibiza. Während des Leerlaufes und der Fahrt gibt der Seat Ibiza starkes vibrieren und ruckeln von sich. Zudem leuchte bei den Seat-Fahrern in regelmäßigen Abständen die Motorkontrollleuchte auf.

Zündspule oder Kette defekt?

Das vibrieren und ruckeln lässt nun vermuten, dass die Zündspule beim Seat Ibiza defekt ist. Jedoch würde der Seat Ibiza, mit seinen 3 Zylindern bei einer defekten Zündspule nicht mehr fahren. Es kann natürlich sein, dass das Ruckeln durch kleine Zündaussetzer verursacht wird. Jedoch kann es sich auch um eine überdrehte Kette handeln. Da der Auslöser des Ruckelns nicht genau festzulegen ist, sollten Sie ihren Seat Ibiza am besten abschleppen lassen und in einer nahegelegenen Werkstatt bringen.

Eigenständige Reparatur?

Bevor nun jedoch das Schlimmste vermutet wird, sollten Sie als Seat-Fahrer den Fehlerspeicher auslesen lassen. Falls Sie sich noch in einem Garantiezeitraum befinden, bietet sich eine direkte Reparatur an. Von einer eigenständigen Reparatur sei Ihnen abzuraten, sofern Sie selbst kein erfahrene/r Fachmann/ Fachfrau sind.


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
0 0 votes
Artikel Bewerten
Subscribe
Notify of
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments