Partikelfehler im Mazda 5 verstopft

Seit geraumer Zeit berichten einige Mazdafahrer von einem verstopften Partikelfilter, bei ihrem Mazda 5. Obwohl alle vorgegebenen Inspektionen wahrgenommen wurden, bleibt der Mazda 5 ohne Vorwarnung nach knapp 70.000 bis 85.000 km stehen. Der Grund des stehengebliebenen Mazda 5 ist in vielen Fällen der gleiche: ein verstopfter Partikelfilter.

Mazda 5: Defekt ohne Vorwarnung

Der Mazda 5 erleidet bei einem verstopften Partikelfilter einen Leistungsverluste bei hoher Geschwindigkeit und kann keinen weiteren Meter fahren, sodass ein Abschleppdienst informiert werden muss. Normalerweise sollte, bevor der Mazda 5 stehen bleibt, die DPF– oder Motorkontrollleuchte aufleuchten. In den meisten Fällen leuchtet die DPF–Leuchte jedoch nicht auf, sodass der Defekt ein besonders negativer Überraschungseffekt ist. Die nicht aufleuchtende DPF– oder Motorkontrollleuchte kann an einer veralteten Software liegen. Diese sollte bei jeder Inspektion auf den aktuellsten Stand gebracht werden, um den Mazdafahrer vor einem defekten Partikelfilter zu warnen. Befindet sich in Ihrem Partikelfilter des Mazda 5 lediglich Ruß, kann dieser durch einen Tunap entfernt werden. Handelt sich jedoch um Asche, muss der Partikelfilter in Ihrem Mazda 5 ausgetauscht werden.

Hohe Kosten bei Austausch des Partikelfilters im Mazda 5

Befindet sich Ihr Mazda 5 noch in einer Garantielaufzeit, sollten Sie auf den Austausch des Partikelfilters bestehen. Ist Ihre Garantielaufzeit jedoch abgelaufen, könne sich die Kosten zwischen 1.500€ bis zu 2.000€ erstrecken. Demnach sollten Sie überprüfen, ob Ihr Partikelfilter mit einem bloßen Tunap gereinigt werden kann, um Kosten zu minimieren.


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
0 0 votes
Artikel Bewerten
Subscribe
Notify of
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments