Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Derzeit berichten viele Ford Nugget Fahrer von einer defekten Standheizung bei ihrem Ford Nugget aus dem Baujahr 2013. In den meisten Fällen ging die Standheizung lediglich aus und konnte nicht mehr eingeschalter werden. Allerdings berichten Ford-Fahrer von einer intensiven Qualmentwicklung der Standheizung des Ford Nuggets, sodass lediglich ein kalter und stinkender Rauch den Innenraum des Ford Nuggets umhüllte.

Möglicher Diesel im Fahrraum des Ford Nugget

Die plötzliche Qualm Entwicklung lassen viele Ford Nugget-Fahrer vorsichtig werden, da es sich bei der Qualm Entwicklung entweder um einen verschmorten Gegenstand in der Standheizungsanlage handeln kann oder womöglich Diesel, der sich in den Innenraum aufgrund defekter Leitungen ausbreitet. Da die offensichtlichen Kabelleitungen und Schläuche in den meisten Fällen keinen Defekt aufweisen konnten, muss ein erfahrener Ford Nugget-Fahrer sämtliche versteckte Stromversorgungen sowie die Heizungsschläuche überprüfen und die Standheizung womöglich ausbauen.

Üblicherweise sollte die Brennkammer in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden, um ein sicheres Heizen der Standheizung zu gewährleisten. In einigen Fällen können sich zudem Anschlussstecker oder Verkleidung aus Plastik lösen und in die Heizungsanlage gelangen. Eine gründliche und regelmäßige Wartung sollte die Ursache des geschmorten Plastiks vorbeugen.

Ist eine eigene Reparatur beim Ford Nugget am kostengünstigsten?

Sofern Sie ein erfahrener Handwerker sind, können Sie ihre Standheizung alleine ausbauen. Allerdings ist zu empfehlen den Rat eines Wohnwagenhändlers mit eigener Werkstatt einzuholen. In vielen Fällen haben diese noch anderweitige Ideen für mögliche Ursachen. Zudem sollten sie als Ford Nugget-Fahrer bedenken, dass eine Bestellung von bloßen Einzelteilen und der eigene Einbau sich nicht unbedingt als kostengünstig herausstellt. Allein eine kleine Platine für den Ford Nugget umfasst einen Kostenumfang zwischen 250 bis 300 Euro, ohne sie durch eine Fachwerkstatt einbauen zu lassen.

Bedenken Sie weiterhin, dass die nun neuen Ersatzteile zu Ihrem Baujahr passen müssen, da ansonsten Kompatibilitätsprobleme auftauchen können. In erster Linie sollte ein Fachmann aufgesucht werden, da mit möglichem Diesel im Fahrgastraum kein Risiko eingegangen werden sollte.


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei