Derzeit berichten verschiedene VW-Fahrer von einem defekten Heckklappenschloss bei ihrem VW Passat. Die VW-Fahrer wurden durch ein ca. fünf sekundenlanges lauten Geräusch auf diesen Defekt aufmerksam. Zudem ging die Heckklappe ständig auf, dass laut Berichten zu Folge ebenfalls während der Fahrt passierte.

Kulanzantrag beim Fachhändler beantragen

Sollten Sie sich nicht mehr in einem Garantiezeitraum befinden, können Sie natürlich versuchen den Defekt eigenständig zu beheben. Nehmen Sie jedoch keine eigeneständigen Reparaturen vor, sofern Sie sich als VW-Fahrer mit Ihrem VW Passat noch in einem Garantiezeitraum befinden. Ihre Fachwerkstatt könnte Ihnen eigenständiges Verschulden des Defektes vorwerfen und Ihnen sämtliche Garantieleistung verweigern.

Informieren Sie sich demnach zuvor bei der Fachwerkstatt Ihres Vertrauens und erkundigen Sie sich ob es sich bei Ihrem Defekt um einen Garantiefall handelt. Einige Fachwerkstätte reparieren diesen Defekt auf Kulanz, da er den VW Händlern bekannt ist.

Heckklappenschloss eigenständig auswechseln

Andernfalls können Sie natürlich jede freie Werkstatt aufsuchen und sich einen Kostenvoranschlag geben lassen. Sind Sie selbst handwerklich geschickt, können Sie natürlich das Heckklappenschloss eigenständig ausbauen. Hierfür müssen Sie zunächst die Verkleidung vorsichtig entfernen, um das Schloss bei Ihrem VW Passat ausbauen zu können.

Informieren Sie sich vorab, welches Ersatzschloss sie bestellen müssen. Hierbei hilft Ihnen Ihr Fahrzeugschein mit den präzisen Angaben ihres VW Passats. Zudem benötigen Sie eine Vielzahnnuss mit der Größe acht, um zwei Schrauben zu lösen. Zudem müssen Sie vorsichtig eine Steckverbindung zum Heckklappenschloss trennen.

Materialkosten können hier bei knapp 40€ liegen, natürlich ist diese Angabe von dem jeweiligen Modell des Heckklappenschlosses abhängig.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei