Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!

Derzeit berichten viele Ford-Fahrer von einer defekten Sitzheizung bei ihrem Ford Mondeo. Die Sitzheizung scheint an der Fahrerseite viel wärmer zu sein, als auf der Beifahrerseite. Darüber hinaus gibt es bereits Berichte, von einem kompletten Ausfall der Sitzheizung auf der Fahrerseite.

Ursachen für eine defekte Sitzheizung beim Ford Mondeo

Eine defekte Sitzheizung kann diverse Ursachen haben. Zum einen kann es sich um einen Kabelbruch handeln, der sich beispielsweise in der Zuleitung befinden kann. Jedoch ist die Suche nach einem Kabelbruch oftmals aufwendig, sodass es sich zu einer Suche nach einer Nadel im Heuhaufen entwickeln kann. Zum anderen kann es sich jedoch auch um eine defekte Wärmematte handeln. In der Heizmatte kann es zu einem Leiterbruch kommen. In diesem Fall müssten Sie sich für ihren Ford Mondeo eine neue Heizmatte kaufen und diese austauschen. Jedoch kann es sich in einigen Fällen ebenso um ein lockeres Kabel handeln, dass Sie beim Überprüfen der Leitungen lediglich wieder in die Fassung stecken müssen. Eine vierte Variante könnte eine defekte Sicherung sein. In diesem Fall müssen Sie als Ford-Fahrer alle Sicherungen überprüfen, die in Verbindung mit der defekten Sitzheizung bei ihrem Ford Mondeo stehen.

Garantiezeitraum nutzen

Im besten Falle befindet sich ihr Ford Mondeo noch in einem Garantiezeitraum, sodass Sie ohne Probleme eine Fachwerkstatt aufsuchen können. Versuchen Sie während des Garantiezeitraumes nicht an ihrem Ford Mondeo zu basteln, da in diesem Zusammenhang die Garantie verfällt.


Wir kaufen Ihren Gebrauchtwagen.
Jetzt unverbindlich anfragen!
0 0 vote
Artikel Bewerten
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments