Derzeit berichten diverse Suzuki-Fahrer von einer defekten Lambdasonde bei ihrem Suzuki Samurai aus dem Baujahr 2001. Nach der Fehlercodeauslesung wurde herausgefunden, dass es sich um eine defekte Lambdasonde handelt und diese nun ausgetauscht werden muss.

Universale Lambdasonde beim Suzuki Samurai?

Sofern sie die Lambdasonde eigenständig einbauen wollen, sollten Sie als Suzuki-Fahrer immer darauf achten eine originale Lambdasonde für Ihren Suzuki Santana zu bestellen. Sobald sie jedoch eine universale Lambdasonde einbauen, kann es langfristig dazu führen, dass bei Ihrem Suzuki Samurai die Motorkontrollleuchte aufleuchten wird, da die Fahrzeugelektronik diese nicht akzeptiert. Daher sollten Sie von einer Universal-Lambdasonde Abstand nehmen. Um nun eine geeignete Lambdasonde zu finden ist Fahrzeuggestellnummer Ihres Suzuki Samurai wichtig. Notfalls werden Sie ebenfalls mit den Angaben des Fahrzeugtyps, dem Baujahr, die Größe des Hubraums sowie Motorleistung fündig. Zudem sollten Sie als Suzuki-Fahrer zuvor herausfinden, welche der Lambdasonden, vor oder hinter dem Kat, bei Ihrem Suzuki Samurai defekt ist.

Garantieleistung in Anspruch nehmen

Sofern Sie sich mit Ihrem Suzuki Samurai noch in einem Garantiezeitraum befinden, sollten Sie versuchen den Defekt im Garantiefall beheben zu lassen. Andernfalls kann es Sie in ihrer Fachwerkstatt zwischen 250 bis 350€ kosten. Eine universale Lambdasonde ist in diesem Fall wesentlich günstiger, jedoch nicht ratsam, da sie womöglich den Defekt in wenigen Monaten vorliegen haben.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei